Fasching: Das Unglück mit der Clownsnase

    User-Diskussion7. Februar 2018, 07:00
    43 Postings

    Verkleiden sollte lustig sein. Nicht aber, wenn Eltern Kinder in Kostüme zwingen, die sie nicht wollen. Welche Verkleidung war Ihr persönlicher Faschingshorror?

    "Oh, wie süß, der kleine Marienkäfer!" In den kommenden Tagen werden uns wieder Prinzessinnen, Superhelden, Clowns, Raubtiere und Insekten über den Weg laufen, denn es ist Faschingszeit. Die Zeit, wo es völlig unbedenklich ist, mit Tutu oder Ganzkörperfell auf die Straßen zu gehen. Und bei Kindern ist es auch noch knuffig und süß. Zumindest für Eltern, denn vielfach wollen Kinder gar nicht verkleidet werden, und schon gar nicht in das von den Eltern vorgesehene Kostüm. Ein User ist froh, dass diese Zeit vorbei ist:

    Selbst kinderlose Kollegen haben schon Pläne für Faschingskostüme ihrer möglichen zukünftigen Kinder – hoffentlich gibt es für Klein Mahr kein Muss:

    Jahre später erzählen Kolleginnen und Kollegen noch von ihren Kostümen, die sie ganz furchtbar gefunden haben. So wurde einer als Schlumpf verkleidet in die Schule geschickt – es macht ihn heute noch recht unglücklich.

    Welches Faschingskostüm mussten Sie als Kind tragen?

    Was wäre Ihre Lieblingsverkleidung gewesen und was wurde es? Erzählen Sie uns von Ihrer persönlichen Horrormaskerade! (haju, 7.2.2018)

    Share if you care.