Galaxy S9: Neue Fotos zeigen Design und neue Farbe

    6. Februar 2018, 09:54
    65 Postings

    Samsung wird sein neues Android-Flaggschiff voraussichtlich am 25. Februar in Barcelona zeigen

    Das Datum der Präsentation hat Samsung schon verraten – am 25. Februar zeigt der südkoreanische Hersteller im Vorfeld des Mobile World Congress in Barcelona etwas Neues. Worum es sich dabei handelt, ist auch längst kein Geheimnis mehr: das nächste Smartphone-Flaggschiff Galaxy S9. Fast alle Informationen dazu sind in den vergangenen Monaten bereits bekannt geworden. Nun gibt es auch neue Fotos, bei denen es sich um offizielle Produktbilder handeln soll.

    Fingerabdrucksensor unter der Kamera

    Veröffentlicht wurden die Fotos von Venturebeat-Journalist Evan Blass auf Twitter. Er ist bekannt für derartige Leaks, die für gewöhnlich stimmen. Die Fotos zeigen seinen Angaben zufolge das Galaxy S9 und die größere Variante S9+. Die Aufnahmen bestätigen, was schon zuvor von Insidern berichtet worden war: Samsung hat am Design der Galaxy-Oberklasse nur wenig verändert. Der Fingerabdrucksensor auf der Rückseite wurde neu positioniert – er befindet sich nicht mehr neben, sondern unter der Kamera. Damit soll er für Nutzer leichter erreichbar sein. Auch die Taste für den Bixby-Sprachassistenten scheint wieder mit von der Partie zu sein.

    Ein bislang nicht bekanntes Detail enthüllen die Fotos auch. Samsung wird die Smartphones offenbar in der neuen Farbvariante "Lilac Purple" anbieten. Daneben soll es auch Modelle in "Midnight Black", "Titanium Grey" und "Coral Blue" geben. Zwischen Smartphone-Generationen, bei denen sich das Design des Gehäuses kaum ändert, eignen sich neue Farben am besten, um zu betonen, dass es sich um ein neues Modell handelt.

    Ausstattung

    Weitere Ausstattungsmerkmale wurden schon zuvor über diverse Quellen ausgespielt. Beide Geräte werden demzufolge wieder über Amoled-Bildschirme verfügen – das S9 über ein 5,8 Zoll großes Display, das S9+ über einen 6,2 Zöller. In den USA und China dürfte Samsung Qualcomms neuesten Snapdragon-Prozessor 845 verbauen – in anderen Märkten wird Samsung wohl wieder auf die eigenen Exynos-Chips (9810) setzen. Das kleinere Modell soll über 4 GB RAM und 64 GB internen Speicher verfügen, das S9+ über 6 GB RAM und 128 GB Speicher.

    In der Ankündigung deutet Samsung die überarbeitete Kamera als Highlight an. Beide Modelle werden aller Voraussicht nach eine 8-Megapixel-Kamera für Selfies auf der Vorderseite mitbringen. Auf der Rückseite soll sich eine 12-Megapixel-Kamera mit variabler Blende (f/2.4 bis f/1.5) befinden. Beim S9+ ist zudem eine zweite Kamera verbaut. (br, 6.2.2018)

    Share if you care.