Nach drei Jahren: Bitcoin-Puzzle im Wert von 50.000 Dollar gelöst

    6. Februar 2018, 12:49
    75 Postings

    Ein Künstler hatte Hinweise für eine Bitcoin-Geldbörse in einem Gemälde versteckt, nun wurden die Münzen entnommen

    Mehr als drei Jahre lang schien das Puzzle unknackbar zu sein. Es war Anfang 2015 online publiziert worden, bei der richtigen Lösung wartete ein prall gefülltes Bitcoin-Wallet. Durch den Kursanstieg von Bitcoin hatte sich dessen Wert nun auf umgerechnet 50.000 Dollar erhöht. Über Bitcoins in dieser Höhe kann sich nun ein anonym gebliebener 30-jähriger Finder freuen, der das Bilderrätsel knacken konnte.

    Flammen, Schlaufen

    Wie Motherboard berichtet, befand sich die Lösung am Bildrand. Dort war eine Reihe an Nullen und Einsen versteckt. Die dazugehörigen Flammen bestimmten, welche vier Ziffern zusammengehörten. Ein weiterer Teil der Lösung befand sich in den sechs Schlaufen am rechten unteren Bildrand. Wer all diese Hinweise beachtet, konnte den Binärcode in den Zugangscode für die Bitcoin-Geldbörse umwandeln.

    "Puzzles wie diese sind keine, die man mit Rechenleistung lösen kann", sagte der Kryptograph Peter Todd zur BBC. Vielmehr sei Gehirnschmalz nötig. (red, 6.2.2018)

    Share if you care.