Falcon Heavy: Erststart der derzeit stärksten Trägerrakete geglückt

Video6. Februar 2018, 22:30
1979 Postings

Mit fünfjähriger Verspätung hat die Raumfahrtfirma SpaceX am Dienstagabend eine Falcon Heavy ins All geschossen. An Bord befindet sich ein E-Sportwagen des Unternehmensgründers Elon Musk

foto: reuters/ spacex
Start mit etwas Verspätung.

Cape Canaveral – Das private Raumfahrtunternehmen SpaceX hat am 6. Februar erneut Geschichte geschrieben: Am Abend erfolgte der lange erwartete erste Start einer Falcon-Heavy-Rakete. Das anvisierte Startfenster reichte von 19.30 Uhr bis 22.30 Uhr MEZ. Der Lift-off fand schließlich um 21.45 Uhr statt.

Der Start war um mehr als zwei Stunden verschoben worden, nachdem die zulässigen Windgeschwindigkeiten in höheren Luftschichten überschritten worden waren. Als "Fracht" führt die Rakete als Werbegag ein Elektrofahrzeug der Marke Tesla mit, am Steuer eine Puppe. Als Draufgabe zum erfolgreichen Jungfernflug kehrten die beiden Boosterraken zur Erde zurück und landeten wie erhofft synchron auf einer Plattform. Allein der zentrale Raketenteil schaffte die Rückkehr nicht, sondern versank 100 Meter neben der Plattform im Meer.

foto: apa/afp/spacex
Ein "Sportwagenfahrer" begibt sich auf eine lange Reise. Auf dem Display eine Anspielung auf Douglas Adams – oder einfach nur ein gut gemeinter Rat.
spacex
Das Video zum Nachschauen: Bei 29'50'' startet die Rakete.
spacex
Die Reise des ins All geschickten E-Sportwagens lässt sich via Livestream verfolgen.

Die Falcon Heavy ist ein wahrer Schwertransporter: Die Rakete soll Nutzlasten von bis zu 64 Tonnen in die Erdumlaufbahn transportieren können und ist damit die stärkste amerikanische Rakete nach der Saturn V, die in den 1960er- und 1970er-Jahren die Apollo-Raumkapseln zum Mond gebracht hatte. Eingesetzt werden soll die Falcon Heavy sowohl für unbemannte als auch für bemannte Missionen – vorwiegend für den Transport schwerer Satelliten sowie der Raumkapsel Dragon.

Tesla-Roadster an Bord

Bei ihrem Jungfernflug sollte die Trägerrakete demonstrieren, dass sie auch für Einsätze jenseits des erdnahen Weltalls geeignet ist. Mit dem Flug macht Tesla-Gründers Elon Musk zugleich auch Werbung für sein Elektrofahrzeugunternehmen: An Bord befindet sich ein E-Sportwagen des SpaceX-Chefs mit einer Puppe in einem Raumanzug am Steuer. Der erste kommerzielle Flug einer Falcon Heavy ist noch nicht fixiert. Die Rakete wird den künstlichen Astronauten/Sportwagenfahrer in einen elliptischen marsnahen Orbit bringen, auf dem er die Sonne die nächsten Jahrmillionen umkreisen wird.

spacex
Die Falcon Heavy ist nach der Saturn V die stärkste je gebaute US-Rakete. Derzeit übertrifft sie alle Konkurrenten.

Für Ende Dezember 2018 hat das Unternehmen eine Mondumrundung von zwei Weltraumtouristen angekündigt – ob sich das ausgehen wird, ist allerdings unklar. Die Trägerrakete sollte bereits vor fünf Jahren erstmals getestet werden, eine Reihe von Problemen änderte den Zeitplan aber deutlich. Ursprünglich war die Falcon Heavy auch für unbemannte Marsmissionen vorgesehen, diese sollen nun aber ab 2022 von der noch größeren Big Falcon Rocket durchgeführt werden. (dare, red, 6.2.2018)

Share if you care.