Pepsi denkt über "leisere" Chips für Frauen nach

5. Februar 2018, 16:29
61 Postings

CEO: Frauen hätten auch bei Snacks andere Bedürfnisse als Männer

Eigentlich klingt es, als ob man einen Aprilscherz versehentlich schon vorab lanciert hätte, doch offenbar ist es ernst gemeint: Der Chip-Hersteller "Doritos" – gerade auch wegen eines Werbe-Spots beim Super-Bowl im Gespräch – plant tatsächlich Tortilla-Chips auf den Markt zu bringen, die an die – angeblichen – Bedürfnisse von Frauen angepasst sind. Frauen würden in der Öffentlichkeit nicht gerne durch das Geräusch, das beim Reinbeißen in Chips erzeugt wird, auffallen. Auch "Reste in den Mund leeren" und "Finger abschlecken" würden Frauen – im Gegensatz zu Männern – nicht gerne tun. Dies erklärte Indra Nooyi, CEO des Pepsi-Konzerns und Hersteller von "Doritos" in einem Freakonomics-Podcast.

Die nun angedachtern "frauenfreundlichen" Chips sollen jedenfalls gut in eine Handtasche passen – denn "Frauen lieben Snacks in ihrer Tasche", erklärt Nooyi. Das Aroma sollte nicht so sehr an den Fingern kleben und weniger Lärm beim Reinbeißen erzeugen.

Auf Twitter hat das Interview jedenfalls bereits einige Wellen geschlagen. (red, 5.2.2018)

Weiterlesen:

Dinklage vs. Freeman und die verstummte Alexa: Die besten Super-Bowl-Spots 2018

  • Chips: Vielleicht bald in kleinerer, womöglich rosa Verpackung für die Handtasche?
    foto: apa/lennihan

    Chips: Vielleicht bald in kleinerer, womöglich rosa Verpackung für die Handtasche?

Share if you care.