Dackel gönnen sich "Würstchen-Spaziergang" in Hongkong

Ansichtssache3. Februar 2018, 12:21
106 Postings

Besitzer wollen damit auch für eine hundefreundlichere Stadt demonstrieren

Hongkong – 50 Dackel und deren Besitzer sind am Samstag bei einem "Würstchen-Spaziergang" durch die Millionenmetropole Hongkong gelaufen. Die Dackel trugen fast alle denkbaren Kleidungsstücke, vom Winterpullover bis hin zu edlem Tweed. Bei dem ersten Spaziergang dieser Art in Hongkong sollten die in Großbritannien populären Dackel-Großtreffen nachgeahmt werden.

Die aufgeregten Hunde, im Englischen "dachshund" oder "sausage dog" genannt, bahnten sich an dem kühlen Morgen zusammen mit ihren Herrchen und Frauchen einen Weg durch das Stadtzentrum und nahmen unterwegs Fußgängerbrücken, Fischmärkte und Tempel am Straßenrand in Beschlag.

Organisator: "Coole Hunde"

Organisator des "Würstchen-Spaziergangs" war Mat Gallagher. Er habe vor sechs Monaten einen zehnjährigen Dackel in Obhut genommen, erzählte er. Das Tier habe ihn zu der Aktion inspiriert. "Es sind sehr coole Hunde, sehr entspannt", sagte er. Sein eigener Dackel, Jai Jai, sei gerne unter Menschen. Jai Jai war für den Spaziergang mit einem gefütterten grauen Tweed-Hoodie ausgestattet.

Der "Würstchen-Spaziergang" endete in einem hundefreundlichen Cafe. Er hoffe, dass es in diesem Jahr Verbesserungen für die Vierbeiner in Hongkong geben werde, sagte Gallagher. In der chinesischen Sonderverwaltungszone wird Mitte Februar Neujahr gefeiert: Dann beginnt das Jahr des Hundes. (APA, 3.2.2018)

foto: apa/afp/isaac lawrence
1
foto: apa/afp/isaac lawrence
2
foto: apa/afp/isaac lawrence
3
foto: apa/afp/isaac lawrence
4
foto: apa/afp/isaac lawrence
5
foto: apa/afp/isaac lawrence
6
foto: apa/afp/isaac lawrence
7
foto: apa/afp/isaac lawrence
8
Share if you care.