Burschenschaft Germania: Wiener FPÖ hat Ex-Mitglied im Landtag sitzen

    3. Februar 2018, 10:17
    68 Postings

    Stefan Berger will NS-Liedstellen nicht gekannt haben

    Wien – Die Burschenschaft Germania zu Wiener Neustadt war bis vor kurzem auch im Wiener Landtag vertreten – und zwar durch den FPÖ-Abgeordneten Stefan Berger, wie das "Profil" berichtet. Allerdings betont der Freiheitliche, die Verbindung nach dem Bekanntwerden eines rassistischen und antisemitischen Liedtexts verlassen zu haben.

    In einer Stellungnahme gegenüber "Profil" nennt er die entsprechenden Liedstellen "widerlich und verurteilenswert". Natürlich habe er diese nicht gekannt, sonst hätte er Strafanzeige erstattet: "Mit diesem Gedankengut will ich nichts zu tun haben."

    Auch der niederösterreichische FPÖ-Spitzenkandidat Udo Landbauer hatte die Germania zu Wiener Neustadt verlassen, nachdem der entsprechende Liedtext an die Öffentlichkeit geraten war. Er verzichtete allerdings nach starkem Druck von ÖVP und Medien (zumindest vorläufig) auf sein vergangenen Sonntag errungenes Landtagsmandat. (APA, 3.2.2018)

    Share if you care.