Wieso PC-Gamer auf die neueste Windows-10-Version updaten sollten

    2. Februar 2018, 12:14
    24 Postings

    Probleme bei älteren Versionen mit Xbox-Spielen – Performance-Anstieg versprochen

    PC-Gamer, die noch eine alte Version von Windows 10 nutzen, sollten sobald wie möglich ein Update auf die aktuellste Version vollziehen. Ab Mitte Februar soll es nämlich bei Ausgaben des Betriebssystems aus dem Jahr 2015 zu Problemen bei der Xbox-App und Xbox-Live-Spielen geben. Games, die über Steam, Origin oder Uplay bezogen wurden, sollen nicht betroffen sein.

    Der Tweet von Larry Hryb.

    Support bereits ausgelaufen

    Die Warnung geht auf Microsoft-Manager Larry Hryb zurück. Der Konzern hat den Support für die Windows-10-Versionen 1507 und 1511 bereits beendet – eine allzu große Überraschung ist die Ankündigung also nicht. Die aktuellste Ausgabe des Betriebssystems ist 1709. Diese wird mit dem letzten Update vom 17. Oktober 2017 installiert.

    Weitere Verbesserungen

    Die neueste Version von Windows 10 bringt für Gamer auch weitere Verbesserungen. So wurde ein verbesserter Game-Modus integriert, der dafür sorgen soll, dass Spiele flüssiger laufen. Weitere Applikationen werden nämlich während des Spielens hinsichtlich ihrer Systemnutzung eingeschränkt. Ferner lässt sich nun auch im Task-Manager die Auslastung der Grafikkarte auslesen. (red, 02.02.2018)

    • PC-Gamer sollten auf die neueste Windows-Version updaten, da ältere Ausgaben des Betriebssystems Probleme mit Xbox-Live-Titeln aufweisen.
      foto: microsoft

      PC-Gamer sollten auf die neueste Windows-Version updaten, da ältere Ausgaben des Betriebssystems Probleme mit Xbox-Live-Titeln aufweisen.

    Share if you care.