Marktanteile: ORF im Jänner stabil, Private legen zu

1. Februar 2018, 13:17
3 Postings

Herren-Slalom in Schladming meistgesehene ORF-Sendung

Wien – Stabil sind die heimischen Fernsehsender ins neue Jahr gegangen. ORF eins erzielte im Jänner 14,9 Prozent Marktanteil in der Gesamtbevölkerung (12plus), ein leichter Zuwachs gegenüber Jänner 2017 (14,6). ORF 2 lag mit 20 Prozent um 0,8 Punkte unter dem Vergleichszeitraum. In den Top 10 der meistgesehenen ORF-Sendungen findet sich jede Menge Sport, Spitzenreiter war der 2. Durchgang des Herren-Slaloms in Schladming (1,6 Millionen Seher). Auch Skifahrer im Ruhestand ziehen, so sei "20 Jahre Herminator" am 31. Jänner in ORF eins mit im Schnitt 689.000 Zusehern die bisher meistgesehene "DOKeins"-Produktion gewesen.

Für ATV weist der Teletest drei Prozent im Jänner 2018 aus, eine Steigerung um einen Prozentpunkt. In der jüngeren Zielgruppe kam ATV auf 4,3 Prozent (plus 1,3 Punkte). Quotenbringer war etwa das Format "Teenager werden Mütter" mit durchschnittlich 164.000 Zusehern pro Ausgabe.

Puls 4 hatte 2,9 Prozent (Jänner 2017: 2,7 Prozent) in der Gesamtzielgruppe, 4,2 Prozent (3,9 Prozent) bei den Unter-50-Jährigen. Quotengarant war die neue Staffel von "Bist Du deppert!" mit im Schnitt 212.000 Sehern pro Folge.

Servus TV legte um 0,5 Punkte auf 2,4 Prozent zu. Die meisten Interessierten konnte der Kabarettistenabend mit Monika Gruber und Viktor Gernot – "Küss die Hand" – am Jänner verbuchen. 315.000 sahen im Hauptabend zu und bei der anschließenden Sendung "Küss die Hand – Hinter den Kulissen" waren noch 233.000 dabei. (APA, red, 1.2.2018)

  • Der Nachtslalom in Schladming mit dem Sieg Marcel Hirschers brachte dem ORF im Jänner am meisten Zuseher.
    foto: reuters/dominic ebenbichler

    Der Nachtslalom in Schladming mit dem Sieg Marcel Hirschers brachte dem ORF im Jänner am meisten Zuseher.

Share if you care.