LibreOffice 6 erschienen: Verschlüsselung an Bord

    1. Februar 2018, 11:02
    17 Postings

    Dokumente lassen sich nun via OpenPGP auf allen Systemen schützen – Export als EPUB nun möglich

    Die freie Officesuite LibreOffice der Open Document Foundation ist pünktlich zu Monatsanfang in ihrer mittlerweile sechsten Fassung erschienen. Diese bringt, neben kosmetischen Verbesserungen, eine Reihe bedeutender Features mit.

    EPUB-Export

    So ist es nun möglich, Dokumente als E-Books im EPUB-Format zu exportieren. Dieses wird von Microsoft Edge, verschiedenen anderen Softwareprodukten und den meisten E-Readern unterstützt. Eine Ausnahme bildet lediglich Amazons Kindle-Serie, die neben dem proprietären AZW-Format nur E-Books im älteren MOBI-Format lesen kann.

    libreoffice - the document foundation

    Verbessertes Interface, schönere Tabellen

    Wer das Interface anpassen und sich eigene Symbolleisten für den schnelleren Zugriff auf Funktionen basteln will, darf sich über einen überarbeiteten Dialog freuen. Wer oft mit exotischen Sonderzeichen arbeitet, erhält nun eine Such- und Favorisierungsfunktion. Hinzu kommt eine eigene Schaltfläche mit Dropdown-Funktion für direkte Schnellauswahl während der Bearbeitung eines Dokuments.

    In der Word-Alternative Writer gibt es nun neue Tabellenstile, um ansehnlichere Dokumente erstellen zu können. Das neue Formular-Menü erleichtert hingegen die Erstellung von PDF-Dateien mit Eingabefunktionen. Diese waren nach Ansicht der Entwickler bisher zu versteckt und wurden daher kaum genutzt.

    Verschlüsselung und neue Schriftart

    Für mehr Sicherheit beim Austausch von Dokumenten unterstützen alle Desktopversionen von LibreOffice nun OpenPGP. Dateien lassen sich auf diesem Wege signieren und verschlüsseln. Voraussetzung ist allerdings, dass dafür auch eine PGP-Software auf dem System vorhanden ist.

    Das Sammelsurium an integrierten Schriftarten wurde um den offenen Font "Noto" erweitert. Dieser glänzt mit besonders breitem Unicode-Support und bringt auch Schriftsätze für Arabisch, Thai und einige andere Sprachen mit nicht-lateinischen Zeichen mit.

    Die wichtigsten Neuerungen werden auch in einem Video vorgestellt. Eine komplette Übersicht über alle Änderungen seit der Vorgängerversion ist in den Releasenotes zu finden. LibreOffice 6 kann von der Projektwebsite heruntergeladen werden und steht als Installationspaket für Windows, Linux und macOS bereit. (red, 01.02.2018)

    • LibreOffice 6 ist da.
      screenshot: libreoffice 6

      LibreOffice 6 ist da.

    Share if you care.