Diese Hochschulen haben die härtesten Aufnahmetests

    30. Jänner 2018, 16:13
    73 Postings

    Eine unabhängige Plattform nahm die Tests aus dem Jahr 2017 genauer unter die Lupe und erstellte ein Ranking

    Für ein Drittel der Studienanfänger im Herbst 2018 gilt: Ohne bestandenes Aufnahmeverfahren kein Studienplatz. Die ersten Bewerbungsfristen enden bereits jetzt im Winter. Doch welche sind die härtesten Aufnahmetests des Landes? Das hat aufnahmeprüfung.at evaluiert, eine unabhängige Infoplattform zu Aufnahmeverfahren an österreichischen Hochschulen.

    Das Ergebnis ist ein Ranking der aufwendigsten, längsten und selektivsten Tests. Dominiert wird die Liste – wie schon im Jahr zuvor – von künstlerischen Studienrichtungen und von Studiengängen für Gesundheitsberufe.

    quelle: aufnahmeprüfung.at
    Die härtesten Bachelorstudien in Österreich laut Angaben der Plattform aufnahmeprüfung.at. Geplante Aufnahmetests, die nicht durchgeführt wurden, weil es weniger Bewerber als Plätze gab – etwa an der Wirtschaftsuni Wien – sowie Aufnahmetest ohne Selektion – zum Beispiel bei Lehramt an der Uni Wien – wurden nicht in die Wertung miteinbezogen.

    • Die meisten Bewerber

    2017 war der Aufnahmetest an der Medizinischen Universität Wien mit 8.030 Bewerbern der größte Österreichs. Studiengänge, für die sich ebenfalls viele beworben haben, waren Psychologie, Biologie, Veterinärmedizin, Physiotherapie und Soziale Arbeit.

    Die Bewerberzahlen in den sechs größten Aufnahmeverfahren sind seit 2015 Jahr für Jahr gestiegen – mit einer Ausnahme: An der Universität Wien gab es von 2015 auf 2016 einen starken Rückgang der Bewerber. Der Grund dafür dürfte die Einführung einer Testgebühr sein.

    • Die stärkste Selektion

    2017 war die Aufnahmeprüfung für den Studiengang Schauspiel an der Universität für Musik und darstellende Kunst Wien, auch bekannt als Max-Reinhardt-Seminar, die selektivste des Landes: Hier gab es im Durchschnitt der letzten Jahre 61-mal so viele Bewerber wie Studienplätze.

    Weitere Studienprogramme mit starker Selektion sind Regie, Gesang, Diätologie, Logopädie, Ergotherapie, Hebammenausbildung und Physiotherapie.

    • Die meisten Teilprüfungen

    Für die Studienrichtung Gesang sind in Wien fünf verschiedene Teilprüfungen erfolgreich zu absolvieren, bis endlich der begehrte Studienplatz errungen ist. Vierstufig sind die Aufnahmeverfahren für Regie und Schauspiel.

    Das teilnehmerstärkste unter den zahlreichen dreistufigen Auswahlverfahren ist jenes für Physiotherapie: Auf den schriftlichen Test folgen eine berufspraktische Prüfung und ein Bewerbungsgespräch. Die meisten anderen Aufnahmeverfahren an Fachhochschulen sind zweistufig.

    Mit einer einzigen Prüfung begnügen sich große Uni-Studiengänge wie Medizin und Psychologie.

    • Der längste Aufnahmetest

    Medizin ist nicht nur der Aufnahmetest mit den meisten Bewerbern, sondern auch der längste: Er dauerte einschließlich Mittagspause vier Stunden und 48 Minuten und damit sogar um 15 Minuten länger als im Jahr davor.

    Ausdauer beweisen mussten auch die Teilnehmer am Reihungstest der FH Joanneum und am Potenzialtest der FH Oberösterreich (jeweils mehrere Studiengänge mit teils unterschiedlicher Testbearbeitungszeit) sowie am Psychologie-Aufnahmetest. (lib, 30.1.2018)

    Share if you care.