Größter Deal der Tech-Branche: VMWare soll vor Dell-Übernahme stehen

30. Jänner 2018, 10:03
48 Postings

David schluckt Goliath, das könnte Dells Rückkehr an die Börse bedeuten

Im Silicon Valley kündigt sich die bisher größte Übernahme in der Geschichte der Tech-Branche an. Was vor einigen Tagen noch als Gerücht die Runde machte, hat sich nun konkretisiert: Demnach steht das auf Virtualisierungslösungen und Cloudcomputing spezialisierte Unternehmen VMWare kurz vor einer Übernahme des renommierten texanischen Computerherstellers Dell.

VMWare selbst ist eigentlich zu 80 Prozent im Besitz von Dell. Die Eigentumskonstellation ergab sich aus der Übernahme von EMC durch Dell im Jahr 2015 um 67 Milliarden Dollar. Daher spricht man in diesem Fall auch von einem "Reverse Merger". VMWare selbst wird mit einem Marktwert von 60 Milliarden Dollar gehandelt. Das Unternehmen kommt auf einen Jahresumsatz von etwa sieben Milliarden Dollar.

Börsencomeback für Dell

Der Deal könnte für Dell allerdings zwei Vorteile haben, schreibt CNBC. Das Unternehmen könnte auf diesem Weg direkt an die Börse zurückkehren. Gleichzeitig könnte man den eigenen Schuldenberg verringern, der sich auf rund 50 Milliarden Dollar belaufen soll. Die Botschaft des möglichen Mergers drückte die Aktie von VMWare deutlich, sie fiel seitdem um über 16 Prozent.

Beide Unternehmen sind in einer schwierigen Position. Während das Geschäft mit klassischen Servern an Relevanz verliert, weil immer mehr Unternehmen auf Cloudservices setzen, hat es VMWare gerade in diesem Feld mit starker Konkurrenz durch Anbieter wie Microsoft und Amazon zu tun. (red, 30.1.2018)

  • Der Deal könnte Dell ein Börsencomeback bescheren.
    foto: derstandard.at/pichler

    Der Deal könnte Dell ein Börsencomeback bescheren.

Share if you care.