Präsidentenwahl auf Zypern: Zitterpartie für Nikos Anastasiades

    29. Jänner 2018, 17:38
    posten

    Der Präsident geht mit einem knappen Vorsprung in die Stichwahl am Sonntag

    Nikosia/Athen – Er hat es sich wohl leichter vorgestellt: Zyperns amtierender Präsident Nikos Anastasiades geht nach der ersten Runde der Präsidentenwahl mit einem knappen Vorsprung in die Stichwahl am Sonntag. Ob der 71-jährige Konservative dann auch gewinnt, hängt von den Wählern der anderen Parteikandidaten ab.

    Anastasiades' Herausforderer ist wie schon bei der Wahl vor fünf Jahren der Linkspolitiker Stavros Malas. Der Unterschied: Malas hat dieses Mal leicht zugelegt auf 30 Prozent, Anastasiades fast zehn Punkte verloren; er kam auf 35,5 Prozent. Der Chef der Faschistenpartei Elam erhielt erstmals 5,6.

    Anastasiades hatte gleich nach der Amtsübernahme 2013 Rettungskredit und Sparauflagen der Gläubiger unterschreiben müssen. 2017 konnte Zypern das Kreditprogramm beenden. (mab, 29.1.2018)

    • Artikelbild
      foto: reuters/yiannis kourtoglou
    Share if you care.