Mehrere Tote bei schweren Kämpfen in Aden

    29. Jänner 2018, 15:29
    6 Postings

    Kontrahenten lassen Kampfpanzer auffahren und schießen mit schwerer Artillerie

    Aden/Sanaa – Bei schweren Kämpfen in der südjemenitischen Hafenstadt Aden sind am Montag mindestens neun Menschen getötet worden. Truppen der jemenitischen Regierung und Verbände südjemenitischer Separatisten ließen Kampfpanzer in der Großstadt auffahren und beschossen sich mit schwerer Artillerie. Nach Militärangaben wurden dabei fünf Kämpfer der Separatisten und vier Soldaten getötet.

    Das Leben in der Hafenstadt war auch am Montag weitgehend gelähmt. Schulen, Universitäten und Geschäfte blieben geschlossen. In vielen Stadtteilen waren Kämpfer zu beobachten. Die Zusammenstöße hatten am Sonntag begonnen, dabei waren 15 Menschen getötet worden.

    Die Kämpfe in Aden fügen dem ohnehin schon verfahrenen Bürgerkrieg im Jemen eine neue Dimension hinzu. In dem arabischen Land kämpfen schiitische Houthi-Rebellen seit Jahren gegen die Regierung von Präsident Abd Rabbo Mansur Hadi. Die Frontstellung in dem Konflikt in Aden ist eine andere: Hier kämpfen die Truppen des Präsidenten gegen Separatisten, die eine Rückkehr zu einem unabhängigen Staat Südjemen anstreben, wie er bereits vor der jemenitischen Vereinigung 1990 bestanden hatte. (APA, 29.1.2018)


    • Schwere Kämpfe im Jemen.
      foto: afp photo / saleh al-obeidi

      Schwere Kämpfe im Jemen.

    Share if you care.