Der Tag wächst wieder spürbar

27. Jänner 2018, 17:00
3 Postings

Aldebaran-Bedeckung am 23., partielle Sonnenfinsternis bleibt bei uns unsichtbar

Rascher wachsen die lichten Tage, vom 1. mit 9h31' auf 10h59' am 28. Die Sonne erreicht als Wandelgestirn im Tierkreis am 18. um 18h18 das Tierkreiszeichen Fische.

Der Mond geht abends am 1. fast rund auf. Im letzten Viertel steht er am 7. in der Waage bei Jupiter, am 9. bei Mars und am 11. nahe Saturn in Erdferne im Schützen. Die Altlichtsichel ist am 13. tief in der Morgendämmerung zu sehen, am 15. bringt der Neumond eine bei uns unsichtbare partielle Sonnenfinsternis. Die Neulichtsichel steht am 17. tief in der Dämmerung nahe WSW.

Ein Spezialereignis ist die Bedeckung von Aldebaran im linken Auge des Stiers am 23. Sie beginnt um 18h08 am dunklen und endet um 18h58 am hellen Mondrand.

Merkur bleibt unsichtbar. Venus steht ab 10. tief in der Abenddämmerung nahe WSW im Wassermann, Mars um 4h tief im SO in Skorpion und Schlangenträger, Jupiter um 3h niedrig nahe SO in der Waage, Saturn morgens niedrig zwischen SO und SSO im Schützen.

Sternbilderhimmel: Die Karte gilt für den 1. um 21h07 und für den 28. um 19h20.

Freiluftplanetarium: Sa., 17. um 19h Wien I, Walfischg. 12. So., 18. um 7h30 Exkursion nach Freistadt, Anmeldung: gerhard.kermer@aon.at

Näheres telefonisch unter (01) 889 35 41 oder beim Astronomischen Büro. (Hermann Mucke, 27.1.2018)

  • Artikelbild
    grafik: urania star/standard
Share if you care.