"Rainbow Six Siege": Ubisoft verteuert Game

    26. Jänner 2018, 11:13
    28 Postings

    Preis bei Starter Edition gleich geblieben, hier dauert Freischaltung von Operatoren aber länger

    Ubisoft erhöht beim Online-Shooter "Rainbow Six Siege" die Preise. Konkret soll es vier verschiedene Editionen in unterschiedlichen Preisklassen geben. Diese setzen sich wie gefolgt zusammen:

    • Starter Edition um 15 Euro: Diese ist nur für den PC und erlaubt unbegrenzten Zugriff auf sämtliche Modi und Karten. Operatoren müssen mittels erhöhtem Ansehen freigeschalten werden. 600 "Rainbow Six"-Credits sind ferner inkludiert.
    • Advanced Edition um 60 Euro: Diese ist für sämtliche Geräte und bringt ebenso kompletten Zugriff auf sämtliche Modi und Karten. Zudem gibt es zehn Outbreak-Packs, in denen kosmetische Items zu finden sind. Zudem sind auch hier 600 "Rainbow Six"-Credits dabei.
    • Gold Edition um 90 Euro: Auch hier ist ein kompletter Zugriff auf sämtliche Modi und Karten möglich. Ferner sind 600 "Rainbow Six"-Credits, zehn Outbreak-Packs und ein Pass für Jahr 3 dabei. Mit diesem hat man vollen Zugriff auf acht kommende Operatoren.
    • Complete Edition um 120 Euro: Hier erhält man einen kompletten Zugriff auf sämtliche Modi und Karten. Zudem sind 600 "Rainbow Six"-Credits, zehn Outbreak-Packs und ein Pass für Jahr 1 bis 3 dabei – somit sämtliche Operatoren der vergangenen und aktuellen Saisonen.

    Game 2015 veröffentlicht

    "Rainbow Six Siege" erschien im Dezember 2015 und musste einen holprigen Start hinnehmen. So erschien das Game überteuert und unfertig. Mittlerweile hat Hersteller Ubisoft aber vielerorts nachgebessert. Für Einsteiger in das Spiel verbleibt die Starter-Edition, bei der sich der Preis nicht verändert hat. Hier verbleibt einzig der Nachteil, dass Operatoren nicht mehr ganz so schnell freigeschalten werden. (red, 26.01.2018)

    • Die unterschiedlichen Editionen im Überblick.
      foto: ubisoft

      Die unterschiedlichen Editionen im Überblick.

    Share if you care.