Skandinavische App belohnt Verzicht auf Soziale Medien

    3. Februar 2018, 16:38
    14 Postings

    Vor allem an Studenten an Universitäten – Belohnungen sind zum Beispiel Kinotickets

    Die ständige Nutzung von sozialen Medien ist ein ernsthaftes Problem für Studenten. Es ist eine Sucht: Immer wieder wird das Handy gezückt, um belanglos durch Instagram-, Facebook- oder Whatsappfeeds zu scrollen. Etwas Spezifisches sucht man eigentlich nicht. Die Aufmerksamkeitsspanne ist oft kurz, ständig wird nach dem nächsten kurzfristig interessanten Inhalt gesucht. Fast mechanisch liken sie Postings, gehen durch Storys, antworten in wenigen Worten auf Nachrichten. Vorlesungen werden dadurch enorm gestört.

    40 Prozent aller Stundenten

    Eine skandinavische App möchte sich dieser Smartphonesucht stellen. Wie der Guardian berichtet, nutzen 40 Prozent aller Studenten in Norwegen "Hold". Das Konzept ist simpel: Man tippt auf eine Schaltfläche und das Programm beginnt zu zählen, wie lange man schon auf soziale Medien verzichtet hat. Gesperrt wird keine einzige App, und nutzt ein Student trotzdem ein soziales Medium, wird er dafür auch nicht bestraft.

    liquidbarcodes

    Sponsoren notwendig

    Allerdings gibt es für jene, die durchhalten, Punkte – einen alle 20 Minuten. Und mit diesen Punkten kann man sich im Marketplace von "Hold" unterschiedlichste Belohnungen einholen, beispielsweise Kinotickets, Essen oder Getränke. Diese stammen von Sponsoren, die die Produkte zur Verfügung stellen – etwa Coca Cola oder Microsoft werden auf der Website des Unternehmens gelistet.

    Keine Sperre

    Die App sperrt soziale Medien bewusst nicht gänzlich. Wie einer der Erfinder, Maths Mathiesen, dem Guardian erzählt, soll "Hold" Nutzer nicht zwingen, auf Social Media zu verzichten, sondern ihre Beziehung zu ihrem Smartphone langfristig verändern.

    Da "Hold" von Sponsoren abhängig ist, gibt es die App vorerst nur in Norwegen, Dänemark und Schweden. Allerdings ist sie gerade dabei zu expandieren und ist kürzlich in Großbritannien in der Betaphase gestartet. (red, 3.2.2018)

    Share if you care.