Arsenal nach 2:1 über Chelsea im Ligacupfinale

    24. Jänner 2018, 23:20
    103 Postings

    Gegner dort ist Manchester City

    London – Arsenal hat das Finale des englischen Ligacups erreicht. Zwei Wochen nach dem 0:0 im Hinspiel setzten sich die Gunners am Mittwochabend zu Hause 2:1 gegen Chelsea durch. Im Endspiel am 25. Februar im Wembley-Stadion wartet Manchester City, das schon am Dienstag mit einem 3:2 (gesamt 5:3) bei Zweitligist Bristol City weitergekommen war.

    Granit Xhaka (60.) gelang im umkämpften London-Derby der Siegtreffer für die Gunners. Chelsea war durch Eden Hazard (7.) früh in Führung gegangen, doch schon kurz darauf fiel der Ausgleich durch ein kurioses Eigentor von Antonio Rüdiger (12.). Arsenals Nacho Monreal köpfte Chelseas Marcos Alonso an, von Alonsos Kopf sprang der Ball gegen Rüdigers Kopf und dann ins Tor. Bei Xhakas Tor war der Ball zuvor vom Bein des Chelsea-Verteidigers abgeprallt.

    Neuzugang Henrich Mchitarjan stand nicht im Arsenal-Kader. Der Armenier, der am Wochenende im Tausch gegen Alexis Sanchez von Manchester United verpflichtet worden war, hat im Ligapokal bereits für United gespielt und war deshalb nicht spielberechtigt. (APA, 24.1.2018)

    • Arsene Wenger dirigiert seine Spieler zum Sieg.
      foto: apa/afp/glyn kirk

      Arsene Wenger dirigiert seine Spieler zum Sieg.

    Share if you care.