Apple gibt Vorschau auf iOS 11.3: iPhone-Drosselung abschaltbar

    24. Jänner 2018, 19:01
    25 Postings

    Das Unternehmen hat einen ersten Einblick in die kommende Version seines Betriebssystems gegeben

    Apple hat am Mittwoch eine Vorschau auf das kommende iOS-Update gegeben. Version 11.3 bringt unter anderem die Möglichkeit, die Drosselung des iPhones bei schwächelnden Akkus zu deaktivieren.

    Schluss mit iPhone-Drosselungen

    Mit iOS 10.2.1 hatte das Unternehmen eine Strom-Management-Funktion eingeführt. Diese drosselt die Leistung des iPhones, wenn der Akku nicht mehr die volle Leistung erbringen kann. Apple hatte jedoch den Fehler begangen, die Nutzer nicht davon zu informieren und ihnen auch keine Möglichkeit gegeben, diese Funktion zu deaktivieren. Dafür gab es heftige Kritik. Das will der Konzern nun ausbügeln.

    Die Funktion wird unter Einstellungen/ Batterie aus- und einschaltbar sein. Sie "verwaltet dynamisch die maximale Leistung, um unerwartete Abschaltungen zu verhindern", erklärt Apple. Das Strom-Management ist für die iPhone-Modelle 6, 6 Plus, SE, 6s, 6s Plus, 7 und 7 Plus verfügbar. Außerdem werden Nutzer in den Einstellungen den Zustand ihrer Batterie überprüfen können.

    Neue Animojis und medizinische Datensätze in Health-App

    Mit dem neuen Betriebssystem stellt Apple Entwicklern zudem das neue ARKit 1.5 zur Verfügung, mit dem Apps mit neuen Augmented-Reality-Funktionen entwickelt werden können. Apps können damit virtuelle Objekte auch auf vertikalen Flächen wie Wänden und Türen erkennen und platzieren – etwa Plakate oder Gemälde.

    Für das iPhone X kündigt das Unternehmen vier neue Anomojis – Drache, Totenkopf, Löwe und Bär. Für ausgewählte US-Unternehmen startet Apple die Funktion Business-Chat in der Nachrichten App, über die Nutzer Konversationen mit Servicemitarbeitern führen können. Über die neue Funktion Health Records können Nutzer ihre medizinischen Datensätze wie Laborergebnisse von verschiedenen Anbieter in der Health-App einsehen. In Apple Music werden Musikvideos integriert. Und auch die Smart-Home-Steuerung mittels Homekit wird um eine Software-Authentifizierung ausgebaut.

    Verfügbarkeit

    iOS 11.3 steht bereits als Preview für Entwickler zum Download bereit – allerdings sind hier noch nicht sämtliche neuen Funktionen enthalten. Eine öffentliche Beta folgt etwas später. Die finale Version kündigt Apple für das Frühjahr an, einen konkreten Termin gibt es dafür nicht. Das neue Betriebssystem wird für alle iPhone-Modelle ab dem 5s und alle Modelle des iPad Air, Pro, Mini 2 und iPad ab der fünften Generation sowie dem iPod Touch der sechsten Generation und neuer zur Verfügung stehen. (br, 24.1.2018)

    • Mit iOS 11.3 halten unter anderem neue Animojis auf dem iPhone X Einzug.
      foto: apple

      Mit iOS 11.3 halten unter anderem neue Animojis auf dem iPhone X Einzug.

    Share if you care.