Viele trennen sich von ihren Fitnessgeräten

    24. Jänner 2018, 12:08
    57 Postings

    Der Glanz der Neujahrsvorsätze ist für viele Menschen bereits verpufft: Derzeit werden besonders häufig gebrauchte Fitnessgeräte zum Verkauf angeboten

    Das neue Jahr ist noch nicht einmal ein Monat alt. Den ewigen Neujahrsvorsatz, sich mehr zu bewegen, haben dennoch manche bereits für gescheitert erklärt. Das legt zumindest eine Datenbankanalyse der Flohmarkt-App Shpock nahe, auf der gebrauchte Produkte ge- bzw. verkauft werden können.

    Konkret verzeichnete man bei Shpock in den ersten drei Wochen des Jahres einen Anstieg von 107 Prozent bei Fitnessgeräten und Home-Workout-Equipment. Der Vergleichszeitraum waren die letzten drei Wochen im Dezember. Und viele User thematisieren ihre Neujahrsvorsätze sogar im Beschreibungstext zu den Sportgeräten, die sie verkaufen wollen: "Habe das Gerät als Neujahrsvorsatz gekauft und erst einmal benutzt und direkt festgestellt, Spinning ist nicht meins", schreibt etwa ein User, der seinen Fahrrad-Ergometer um 210 Euro loswerden will.

    foto: shpock
    Durchschnittlich werden die meisten Neujahrsvorsätze nach drei Wochen wieder begraben.

    Viele Suchanfragen

    Die Ergebnisse der Datenbankanalyse im Detail: Bei Yoga-Matten und Zubehör gibt es ein Plus von 141 Prozent, bei Home-Trainern sind es 140 Prozent, bei Cross-Trainern 98, bei Hanteln 88 und bei Fitnessgeräten 82 Prozent. Praktisch: Gleichzeitig sind auch die Suchanfragen von Menschen, die sich ein Fitnessgerät zulegen wollen, im Jänner besonders hoch. (red, 24.1.2018)

    • Mit viel Elan ins neue Jahr: Die Motivation ist häufig rasch wieder verpufft.
      foto: apa/hans punz

      Mit viel Elan ins neue Jahr: Die Motivation ist häufig rasch wieder verpufft.

    Share if you care.