Achtung: Whatsapp-Abo-Betrug kursiert per Mail

    23. Jänner 2018, 11:11
    9 Postings

    "Konto ist abgelaufen": Ehemaliges Abomodell von Whatsapp wird verwendet, um Kreditkartendaten zu ergattern

    Aktuell kursiert ein Betrugsversuch im deutschsprachigen Raum, bei dem Nutzer angeblich darüber informiert werden, dass ihr Whatsapp-Konto kurz davor stehe abzulaufen. 48 Stunden hätten User Zeit, um ihre Mitgliedschaft um 0,99 US-Dollar zu aktualisieren. Ansonsten würden alle Daten verloren gehen, warnen die Betrüger, wie "Mimikarma" berichtet.

    Die Nachricht wird bevorzugt per E-Mail versandt, allerdings soll es aktuell auch Fälle gegeben haben, bei denen sie direkt über Whatsapp verschickt wurde. Als Absender tarnen sich die Betrüger im Falle der Mail mit Namen wie "whatsapp" oder "info@whatsapp.de".

    Kreditkartendaten werden abgefragt

    Klickt man in der holprig formulierten Mail auf die Schaltfläche, die simpel mit "zahlen" betitelt ist, wird man auf eine Website weitergeleitet, die der offiziellen Whatsapp-Seite nachempfunden ist. Dort wird man dazu aufgefordert, auszusuchen, um wie viele Jahre man das "Abo" verlängern möchte und die Kreditkartendaten anzugeben. Bei Nutzern, die darauf hereinfallen, wird es wohl nicht bei dem Micro-Betrag bleiben, da alle für Käufe relevante Daten so in die Hände der Betrüger gelangen. Wie viele User tatsächlich betroffen sind, ist derzeit unbekannt.

    Whatsapp setzte zu Beginn tatsächlich auf ein Abomodell, welches 0,99 Euro jährlich kostete. Allerdings ist die App seit mehreren Jahren kostenlos, wohl auch, weil sie inzwischen Facebook gehört. (red, 23.1.2018)

    • Die E-Mail der Betrüger.
      foto: mimikama

      Die E-Mail der Betrüger.

    Share if you care.