Umsatzzahlen: Red Bull Salzburg, dann lange nichts

23. Jänner 2018, 08:49
295 Postings

Der Meister ist mit 107 Millionen Euro klare Nummer eins in Österreich, ManUnited laut Deloitte-Studie wieder umsatzstärkster Klub der Welt

London – Red Bull Salzburg ist mit 107,62 Millionen Umsatz in der Saison 2016/17 die klare Nummer eins unter Österreichs Fußballklubs. Das geht aus der Studie "Football Money League" hervor, die das Wirtschaftsprüfungsunternehmen Deloitte zum 21. Mal durchgeführt und am Dienstag veröffentlicht hat.

Der Meister konnte sein Ergebnis aus 2015/16 (60,7) aufgrund lukrativer Transfers fast verdoppeln und ein Rekordergebnis erzielen. Rapid (43,95), die Austria (32,1) und Tabellenführer Sturm Graz (17,4) folgen dahinter.

"Rapid und Austria sind zwar mit Abstand hinter Salzburg, im Verhältnis zu den anderen österreichischen Vereinen aber dennoch spitze", sagt Gernot Schuster, Partner bei Deloitte Österreich. Die Bundesligisten müssen im internationalen Vergleich aber relativ klein Brötchen backen. "Österreich spielt einfach in einer anderen Liga. Die Top Ten in Österreich erwirtschafteten knapp 247 Millionen Euro."

Manchester United an der Spitze

Manchester United kommt allein auf 676,3 Millionen Euro Umsatz. Das ist zwar weniger als 2015/16 (689 Millionen), reicht aber noch immer für Platz eins. Champions-League-Sieger Real Madrid liegt nach einer klaren Steigerung von 620,1 auf 674,6 Millionen nur knapp dahinter.

Der FC Barcelona (648,3), Bayern München (587,8) und Manchester City (527,7) folgen auf den weiteren Plätzen. Auffällig ist, dass die Premier League vor allem aufgrund des neuen lukrativen TV-Vertrags allgemein tonangebend ist, gleich zehn Teams aus den Top 20 spielen in Englands Oberhaus.

Der Gesamtumsatz der besten 20 Teams, unter denen der AC Milan erstmals nicht mehr vertreten ist, stieg weiter auf einen Rekordwert von 7,9 Milliarden. Das ist eine Steigerung um sechs Prozent gegenüber der Vorsaison. (APA, 23.1.2018)

Die umsatzstärksten Fußballklubs der Welt:

1. Manchester United (ENG) 676,3 Millionen Euro (2015/16: 689 Millionen)
2. Real Madrid (ESP) 674,6 (620,1)
3. FC Barcelona (ESP) 648,3 (620,2)
4. Bayern München (GER) 587,8 (592)
5. Manchester City (ENG) 527,7 (524,9)
6. Arsenal (ENG) 487,6 (468,5)
7. Paris St. Germain (FRA) 486,2 (520,9)
8. Chelsea (ENG) 428,0 (447,4)
9. Liverpool (ENG) 424,2 (403,8)
10. Juventus Turin (ITA) 405,7 (338,9)
11. Tottenham Hotspur (ENG) 355,6 (279,7)
12. Borussia Dortmund (GER) 332,6 (283,9)
13. Atletico Madrid (ESP) 272,5 (228,6)
14. Leicester City (ENG) 271,1 (172,1)
15. Inter Mailand (ITA) 262,1 (179,2)
16. FC Schalke 04 (GER) 230,2 (224,5)
17. West Ham United (ENG) 213,3 (192,3)
18. Southampton (ENG) 212,1 (166,2)
19. SSC Napoli (ITA) 200,7 (144,2)
20. Everton (ENG) 199,2 (162,5)

Umsatzranking der österreichischen Klubs 2016/17:

1. Red Bull Salzburg 107,62 (60,7)
2. Rapid Wien 43,95 (48,7)
3. Austria Wien 32,1 (21,6)
4. Sturm Graz 17,4 (13,2)
5. SV Mattersburg 9,76 (11,2)
6. FC Admira 7,89 (6,5)
7. SCR Altach 7,42 (7,1)
8. WAC 7,25 (7,7)
9. SKN St. Pölten 6,91 (4,0)
10. LASK 6,48 (Kein Ergebnis)

  • Es geht um Sport. Und um sehr viel Geld.
    foto: apa/krug

    Es geht um Sport. Und um sehr viel Geld.

  • Die big Player im Überblick.

    Die big Player im Überblick.

Share if you care.