Haben Sie sich für ein Steil- oder ein Flachdach entschieden?

    User-Diskussion23. Jänner 2018, 09:00
    319 Postings

    Die einen empfinden das Flachdach als zeitgemäßer, die anderen mögen es bei der Dachform traditionell

    Häuslbauer müssen viele Entscheidungen treffen. Ziemlich am Anfang des Planungsprozesses steht die wichtige Frage, ob das Haus ein Steil- oder ein Flachdach haben soll.

    Dabei gehen die Meinungen darüber, welche Variante sinnvoller ist, auseinander: Steildächer bieten Platzreserven auf dem Dachboden, die man im Falle des Falles für einen zusätzlichen Wohnraum nützen kann. Dafür empfinden viele Menschen ein Flachdach als zeitgemäßer. Außerdem erspart man sich mit Flachdach störende Dachschrägen im Wohnbereich und kann das Dach begrünen oder mit Fotovoltaikanlagen ausstatten und sogar als Dachterrasse nutzen.

    Ein entscheidender Vorteil des Steildaches tritt dafür besonders im Winter zutage: In besonders schneereichen Wintern kann die Schneelast bei Flachdachbesitzern für Nervosität sorgen, während Schnee und Wasser vom Steildach einfach abgeleitet werden.

    Dachboden oder Dachterrasse?

    Für welche Dachvariante haben Sie sich entschieden – und warum? Haben Sie den Entschluss bereut? Nutzen Sie Ihren Dachboden, falls Sie ein Steildach haben, beziehungsweise Ihr Dach, falls Sie ein Flachdach haben? Ist Ihr Dach dicht? Und wie wartungsintensiv ist es? (red, 23.1.2018)

    Share if you care.