Pilz rechnet weiter mit Rückkehr in den Nationalrat

22. Jänner 2018, 11:47
251 Postings

Parteigründer nahm anlässlich seines 64. Geburtstags Social-Media-Aktivitäten wieder auf

Wien – Peter Pilz geht weiterhin von einer Rückkehr in den Nationalrat aus. Anlässlich seines 64. Geburtstages am Montag nahm der Parteigründer nach längerer Absenz seine Social-Media-Aktivitäten wieder auf und postete auf Facebook: "Wir werden den Auftrag unserer Wählerinnen und Wähler erfüllen. Dazu werde ich ins Parlament zurückkehren."

Pilz hatte auf die Annahme seines Mandats verzichtet, nachdem Vorwürfe gegen ihn wegen sexueller Belästigung öffentlich geworden waren. Mittlerweile ermittelt auch die Staatsanwaltschaft gegen den ehemaligen Grünen. Obwohl er vor kurzem angekündigt hatte, seine Fraktion nun doch im Hohen Haus zu vertreten, ist nicht sicher, ob einer der Mandatare für den Listengründer seinen Platz räumen wird.

"Die letzten Monate waren nicht einfach, aber vor mir liegt ein gutes Jahr", meldete sich Pilz nun erstmals seit Anfang November des vergangenen Jahres auf Facebook zu Wort. "Ich kann mit Hilfe der Staatsanwaltschaft endlich die Vorwürfe aufklären – und hoffentlich auch, woher sie kommen." Zugleich kündigte er an, einen "Gegenpol zur Rechtsregierung" aufbauen zu wollen. (APA, 22.1.2018)

  • Peter Pilz rechnet weiterhin mit seiner Rückkehr in den Nationalrat.
    foto: apa/fohringer

    Peter Pilz rechnet weiterhin mit seiner Rückkehr in den Nationalrat.

Share if you care.