Nintendo Labo: Putzkraft wollte Kartons bei Testern entsorgen

    22. Jänner 2018, 09:58
    39 Postings

    Hielt Peripherie für Altpapier – Start von Labo am 27. April

    Vor wenigen Tagen hat Nintendo Labo vorgestellt. Dies sind Kartons, die als Peripherie für die Konsole Switch dienen. Die Komponenten lassen sich so kombinieren, dass etwa eine Angel, ein Auto oder ein Roboter gebaut werden kann. Die Zielgruppe ist laut Nintendo ein jüngeres Publikum, aber auch Erwachsene, die mit der Spielerei etwas anfangen können.

    Der Tweet der USK.

    Fast im Müll gelandet

    Die deutsche Unterhaltungssoftware Selbstkontrolle (USK) veröffentlichte auf Twitter eine nette Anekdote zu Labo. Die USK legt fest, welche Altersfreigabe Games erhalten. Die Stelle aus Berlin erhielt auch ein Testmuster der Gaming-Peripherie von Nintendo, die fast im Müll landete. Die Reinigungskraft hatte nämlich angenommen, dass es sich dabei um Altpapier handelt und dieses beinahe entsorgt.

    wirspielen
    Unser Test zur Switch.

    Zwei Kits für 70 und 80 Dollar

    Nintendo Labo erscheint hierzulande am 27. April 2018. Zwei unterschiedliche Sets stehen zur Verfügung. Einerseits ein Multi-Set um 70 Dollar und andererseits ein Roboter-Kit für 80 Dollar. Zudem können die Kartons mittels Anpassungsset um zehn Dollar individualisiert werden – dieses kommt mit Stickern, Stiften und Tape. (red, 22.01.2018)

    • Artikelbild
      foto: nintendo
    • Artikelbild
      foto: nintendo
    • Artikelbild
      foto: nintendo
    • Artikelbild
      foto: nintendo
    Share if you care.