Vancouver verliert mit Vanek in Edmonton

21. Jänner 2018, 11:28
posten

Raffl siegte mit Philadelphia, NY Rangers verloren ohne erkrankten Grabner

Wien – Michael Raffl durfte am Samstag in der National Hockey League (NHL) als einziger der drei österreichischen Eishockey-Stürmer einen Sieg bejubeln. Raffl gewann mit den Philadelphia Flyers gegen die New Jersey Devils mit 3:1. Ohne den erkrankten Michael Grabner verloren die New York Rangers bei Colorado Avalanche 1:3, Thomas Vanek und die Vancouver Canucks unterlagen den Edmonton Oilers 2:5.

Vancouver machte in Edmonton Anfang des Mitteldrittels einen 0:2-Rückstand wett, kassierte danach aber noch drei Treffer und ist damit weiter das zweitschwächste Team der Western Conference. Einen Tag nach seinem 34. Geburtstag ging Vanek an Scorerpunkten leer aus und stand bei drei Gegentreffern auf dem Eis.

Die Flyers sorgten mit drei frühen Toren durch Travis Konecny (4.), Valtteri Filppula nach Vorlage von Raffl (9.) und Iwan Proworow (13.) für die Vorentscheidung. Philadelphia (52 Punkte) hat damit nur noch einen Zähler Rückstand auf die acht Play-off-Plätze der Eastern Conference, aber drei Spiele weniger als Titelverteidiger Pittsburgh Penguins (53) und ein Spiel weniger als die NY Rangers (53) ausgetragen. (APA, 21.1.2018)

NHL-Ergebnisse vom Samstag:

Philadelphia Flyers (1 Assist Raffl) – New Jersey Devils 3:1
Edmonton Oilers – Vancouver Canucks (mit Vanek) 5:2
Colorado Avalanche – New York Rangers (ohne Grabner/krank) 3:1
Buffalo Sabres – Dallas Stars 1:7
Nashville Predators – Florida Panthers 4:3
San Jose Sharks – Pittsburgh Penguins 2:1
Chicago Blackhawks – New York Islanders 3:7
Minnesota Wild – Tampa Bay Lightning 5:2
Calgary Flames – Winnipeg Jets 1:2 n.P.
Montreal Canadiens – Boston Bruins 1:4
Ottawa Senators – Toronto Maple Leafs 3:4
Detroit Red Wings – Carolina Hurricanes 1:3
St. Louis Blues – Arizona Coyotes 2:5

Share if you care.