Mehr Vergiftungsfälle nach gefährlicher Tide Pod Challenge: Youtube entfernt Videos

19. Jänner 2018, 15:03
196 Postings

Vor allem Teenager fordern sich gegenseitig heraus Waschmittelkapseln zu essen

Waschmitteltabs essen, sich dabei filmen, den Clip auf Youtube veröffentlichen und andere ebenfalls dazu herausfordern. Mit der Tide Pod Challenge ist vor kurzem ein besonders gefährlicher Trend viral gegangen. Nun hat Youtube reagiert.

Videos werden entfernt

Benannt nach den bunten Waschmittelkapseln des Herstellers Tide, zieht die Tide Pod Challenge derzeit weite Kreise im Netz. Ursprünglich begann alles als Scherz, doch mittlerweile ist tatsächlich ein Anstieg bei Vergiftungsfällen zu bemerken, bei denen Jugendliche absichtlich Waschmittelkapseln geschluckt haben, wie "Time" berichtet. In den USA wurden in den ersten zwei Wochen 2018 bereits 39 Fälle gemeldet. Tide-Mutter Procter & Gamble (P&G) warnte vor einigen Tagen, dass Waschmittelkapseln kein Spielzeug seien. Das Unternehmen arbeitet mit Social-Media-Plattformen zusammen, um entsprechende Inhalte schneller entfernen zu lassen.

Auch Youtube hat nun Stellung bezogen. Gegenüber "Fast Company" sagte das Unternehmen, dass es laut den Guidelines verboten sei Nutzer zu gefährlichem Verhalten aufzufordern. Man arbeite daran, gemeldete Videos rasch zu löschen.

Waschmittel zu verschlucken kann schwere gesundheitliche Folgen bis hin zum Tod haben. Vor allem für Kleinkinder können die Kapseln und Tabs gefährlich sein, da sie aufgrund ihrer Größe und bunten Farben mit Spielzeug oder Süßigkeiten verwechselt werden könnten. (red, 19.1.2018)

  • Waschmittelkapseln zu verschlucken ist gefährlich, keine Challenge.
    foto: procter & gamble co./ap/dapd

    Waschmittelkapseln zu verschlucken ist gefährlich, keine Challenge.

Share if you care.