Riesenkrake nimmt Kopf einer Taucherin in Besitz

    Ansichtssache21. Jänner 2018, 19:44
    28 Postings

    Außerdem: China sucht nach außerirdischen Zivilisationen, Eulensterben rund um Hanfplantagen und ein Stein aus der Zeit vor der Geburt der Sonne

    Bild 17 von 17
    foto: apa/daniel zupanc

    Zoowelt

    Für Alberta im Tiergarten Schönbrunn hat es sich zumindest vorerst ausgefaulenzt: Am 22. Dezember hat das Faultier-Weibchen ein Jungtier zur Welt gebracht. Das Kleine liegt auf seiner Mutter wie in einer gemütlichen Hängematte und gab sich bisher etwas fotoscheu. "Mindestens 14 Stunden am Tag dösen unsere Faultiere vor sich hin. Um das Jungtier zu sehen, das sich im Fell am Bauch der Mutter festklammert, braucht man also noch etwas Geduld", so Tiergartendirektorin Dagmar Schratter.

    Zweifingerfaultiere sind in den Regenwäldern Südamerikas heimisch. Sie verbringen die meiste Zeit kopfüber in Bäumen hängend. Nachdem mehr oder weniger alles im Leben der Faultiere langsam abläuft, dauert auch das Heranwachsen der Jungtiere entsprechend lange: Erst im Alter von etwa einem halben Jahr fängt der Nachwuchs an, selbst im Geäst zu hängen. Erst dann wird sich auch zeigen, ob das Junge ein Männchen oder ein Weibchen ist." (tberg, 21.1.2018)

    Share if you care.