derStandard.at

Darstellung: Relevanz Chrononologie
derStandard.at

Irene Krieger

Neue Oberstufe: Gleichschaltung statt Individualisierung

"Themen, die für die Einzelnen sowie für die Gesellschaft bedeutsam sind" lassen sich nicht von oben verordnen und gedeihen schlecht in einem starren zeitlichen und inhaltlichen Korsett. Ein offener Brief der Deutschlehrerinnen und -lehrer des BRG 16

Foto: APA/dpa/Armin Weigel

Autonomie und Individualisierung gehören zu den Lieblingsvokabeln in vielen Bildungsdiskussionen. Deren praktische Anwendung im Deutschunterricht fällt mit dem neuen Lehrplan für die Oberstufe (NOST) jedoch noch schwerer. Individualisierung und Persönlichkeitsbildung werden darin zwar auch explizit gefordert, tatsächlich werden aber Gleichschaltung und Nivellierung implizit gefördert.

Ich stimme der Verwendung von Cookies für die Zwecke der Webanalyse und digitaler Werbemaßnahmen zu. Auch wenn ich diese Website weiter nutze, gilt dies als Zustimmung.

Meine Einwilligung kann ich hier widerrufen. Weitere Informationen finde ich in der Datenschutzerklärung.

Es ist ein Fehler aufgetreten. Bitte versuchen Sie es später erneut.

Abo ohne Daten-Zustimmung

Mit einem derStandard.at PUR-Abo kann die gesamte Website ohne zustimmungspflichtige Cookies und ohne Werbung genutzt werden. Details zum Abo.

PUR-Abo

Umgesetzt gemäß der SAFE-DATA-Initiative der österreichischen Medienunternehmen für mehr Sicherheit von Nutzerdaten.