Bitcoin-Kurs auf 10.000 Dollar zurückgerutscht

    17. Jänner 2018, 09:46
    65 Postings

    China will Handel mit virtuellen Währungen angeblich blockieren

    Wie gewonnen, so zerronnen: Binnen gut zweier Monate hat sich der Bitcoin-Kurs auf 20.000 Dollar verdoppelt – und rutschte jetzt wieder auf die Marke von 10.000 Dollar (8.177 Euro). Die Cyber-Devise verbilligte sich am Mittwoch um sieben Prozent auf genau 10.000 Dollar, nachdem es zuvor nach einer Stabilisierung ausgesehen hatte. Trotz der aktuellen Verluste kostet die Krypto-Währung noch fast zehnmal so viel wie vor Jahresfrist.

    China will Handel blockieren

    Einem Medienbericht zufolge will China den Handel mit virtuellen Währungen blockieren. Südkorea will derartige Geschäfte ganz verbieten. "Bis die Regierungen der asiatischen Cyberwährungshochburgen die Katze aus dem Sack lassen, dürfte noch Zeit verstreichen", sagte Timo Emden, Deutschland-Chef des Online-Brokers DailyFX. "Bis dahin stehen die Börsenampeln weiterhin auf Rot." (Reuters/APA, 17.1.2018)

    Update: Artikel entsprechend des Kursverlaufs aktualisiert

    Nachlese

    Bitcoin-Kurs stürzt ab

    • Der Absturz des Bitcoin ist vorerst gebremst.
      foto: reuters/dado ruvic/illustration

      Der Absturz des Bitcoin ist vorerst gebremst.

    Share if you care.