Peter Paul Kainrath wird Intendant des Klangforums Wien

15. Jänner 2018, 19:30
2 Postings

Der Leiter der Festivals Klangspuren Schwaz und Transart in Südtirol übernimmt 2020 von Sven Hartberger

Wien – Der künftige Intendant des Klangforum Wien ab 1. Jänner 2020 heißt Peter Paul Kainrath. Das gab der amtierende Leiter Sven Hartberger am Montagabend vor Beginn eines Klangforum-Konzerts im Mozartsaal des Wiener Konzerthauses bekannt. Kainrath (53) ist ausgebildeter Konzertpianist und leitet(e) die Festivals Klangspuren Schwaz und Transart in Südtirol sowie den Busoni-Klavierwettbewerb.

"Ich kenne Peter Paul Kainrath in seinen Funktionen als künstlerischer Leiter zweier sensibel, sorgfältig und fantasievoll programmierter Festivals seit mehr als 15 Jahren und schätze ihn sowohl in Hinblick auf seine künstlerischen Qualitäten, wie auf seine professionelle Kompetenz und persönliche Haltung überaus", begrüßte Hartberger in einem Statement gegenüber der APA seinen Nachfolger. "Ich freue mich sehr über seine einstimmig erfolgte Berufung durch MusikerInnen und Vorstand des Klangforum Wien und auf die Zusammenarbeit mit ihm in seiner ab sofort beginnenden Vorbereitungszeit bis zum Übergang der Verantwortung am 1. Jänner 2020."

"Die Unerschrockenheit des Klangforum ist ansteckend", versichert Kainrath, für den die Intendanz des Klangforum Wien eine ehrende und besonders interessante neue Aufgabenstellung darstellt. "In dem in dynamischem Umbruch befindlichen Feld zeitgenössischer Kunst und Musik muss die Exzellenz des Klangforum Wien mit großer Entschlossenheit betont und für ein breites Publikum begreifbar gemacht werden. 2020 wird das Ensemble 35 Jahre Pionierarbeit für die Neue Musik geleistet haben. Für die Zukunft wird das Klangforum verstärkt über die bestehende Szene Neuer Musik hinausreichend zu wirken und hierbei als souveräner Gestalter neuer Strategien im gegenwärtigen Musikbetrieb eine noch stärkere Rolle zu spielen haben", so der designierte Intendant in einer schriftlichen Erklärung.

Ausgebildeter Konzertpianist

Peter Paul Kainrath wurde am 29. Jänner 1964 in Bozen geboren. Er erhielt in Bozen und Wien eine Ausbildung zum Konzertpianisten, studierte Theaterwissenschaften in Bologna und absolvierte ein Postgraduate Studium im Konzertfach Klavier am Tschaikovsky Konservatorium in Moskau. 2001 übernahm er die künstlerische Leitung des Festivals Klangspuren Schwaz, das er bis 2013 leitete. Er konzentrierte sich dabei auf neue Strategien im Bereich der Musikvermittlung, Vernetzung zwischen regionalen und internationalen Szenen Neuer Musik und partnerschaftlich mit dem Ensemble Modern entwickelte Projekte. 2001 gründete Kainrath das Festival zeitgenössischer Kultur Transart in Südtirol, bei dem er die unterschiedlichsten Positionen Neuer und gegenwärtiger Musik in einen spartenübergreifenden Kontext stellte und neue Räume für Produktion und Rezeption zeitgenössischer Kultur erschloss.

Seit 2007 ist er künstlerischer Leiter des Internationalen Klavierwettbewerbes Ferrucio Busoni. Dabei "verwandelt er diesen zu einer Plattform der Begegnung zwischen großen Meistern und hoffnungsvollen Talenten", heißt es in den Presseunterlagen des Klangforums. "Zahlreiche Neuerungen, die auch Auftragswerke renommierter KomponistInnen mit sich bringen, erlauben eine vielschichtige Vernetzung mit dem internationalen Musikleben. Der Wettbewerb erlebt aktuell den größten Zuspruch in seiner Geschichte." Dazu kommen weitere Aufgaben und Positionen wie Deputy Director der Biennale zeitgenössischer Kunst Manifesta oder Präsident der Mediaart Production Coop, einer kleinen Genossenschaft für Medienarbeit mit Sitz in Bozen. (APA, 15.1.2018)

  • Peter Paul Kainrath wird neuer Intendant des Klangforums Wien.
    foto: apa/gregor khuen belasi

    Peter Paul Kainrath wird neuer Intendant des Klangforums Wien.

Share if you care.