Mozarteum bleibt weiterhin ohne Rektor

    13. Jänner 2018, 09:59
    29 Postings

    Ein erneuter Anlauf zur Bestellung eines Leiters der Salzburger Musikuniversität ist gescheitert. Im März werden alle Uniräte des Landes neu besetzt

    Wien/Salzburg – Der erneute Anlauf zur Rektorenkür an der Salzburger Musikuniversität Mozarteum ist am Freitag gescheitert. Bei der Sitzung des Universitätssenats sollte ein drittes Mitglied für den Unirat gefunden werden, damit dieses Gremium wieder beschlussfähig ist. Das ist allerdings nicht gelungen, wie Senatsvorsitzender Hansjörg Angerer am Freitag laut ORF.at bestätigt hat.

    Damit bleibt die Musikuni weiterhin ohne erste Geige. So wie es aussieht, wird nun erst der nächste Universitätsrat einen Rektorenvertrag abschließen können – denn im März werden alle Uniräte des Landes neu besetzt. Interimsmitglied konnte keines gefunden werden.

    Wie berichtet ist der Posten seit April 2016 vakant, alle Versuche, den Chefsessel zu besetzen sind gescheitert. Ende vorigen Jahres war mit der Deutschen Elisabeth Gutjahr zwar eine potenzielle Rektorin gefunden worden, der Vertrag mit ihr kam aber nicht zustande.

    Angesichts der zwischen Gutjahr und Uniratspräsident Karl Ludwig Vavrovsky vereinbarten Gage (wie berichtet rund 250.000 Euro im Jahr, brutto) waren drei Uniratsmitglieder zurückgetreten, sodass das Gremium nicht beschlussfähig war. Das ist es nun noch immer nicht. Bis zum nächsten Versuch wird also weiterhin Vizerektorin Sarah Wedl-Wilson, die Uni leiten. (Renate Graber, 13.1.2018)

    Share if you care.