Neuer Anlauf zur Rektorenbestellung am Mozarteum

    11. Jänner 2018, 17:35
    3 Postings

    Am Freitag soll eine Sitzung des Universitätsrats stattfinden, die die überlange Vakanz beenden könnte

    Wien – Neuer Anlauf bei der Rektorenbestellung für die Salzburger Musikuniversität Mozarteum. Am Freitag soll eine Sitzung des Universitätssenats stattfinden, die die überlange Vakanz beenden könnte. In der Senatssitzung soll ein neues Uniratsmitglied gefunden werden, damit dieses Gremium dann wieder beschlussfähig ist. In diesem Fall könnte in einer Sitzung des Unirats noch im Jänner der Rektorenvertrag für Elisabeth Gutjahr beschlossen werden, vorausgesetzt wiederum, die Deutsche gibt es ein bisschen billiger.

    Zur Erinnerung: Ende November waren drei Uniratsmitglieder zurückgetreten. Ihnen waren die rund 270.000 Euro Bruttojahresgehalt, die Uniratsvorsitzender Karl Ludwig Vavrovsky mit Gutjahr ausverhandelt haben soll, zu hoch erschienen. Durch die Rücktritte fehlte dem Gremium ein Mitglied zur Beschlussfähigkeit. Der Plan Vavrovskys, bis 15. Dezember 2017 eine Nachbesetzung zu finden, ging nicht auf.

    Sollte die Kür wieder nicht klappen, muss das Mozarteum an den Start zurück. Denn im März werden alle Universitätsräte neu besetzt, der Job müsste auch neu ausgeschrieben werden. Der Rektorsposten am Mozarteum ist seit April 2016 frei. (gra, 11.1.2018)

    Share if you care.