"GDQ": Mit Speedruns Millionen für Kampf gegen Krebs sammeln

    10. Jänner 2018, 09:34
    18 Postings

    Jährlich stattfindender Event zieht mittlerweile ein riesiges Publikum an

    Der jährlich stattfindende Event "Awesome Games Done Quick" ("AGDQ") in Virginia zieht mittlerweile ein riesiges Publikum an und dient alleinig dem guten Zweck. Bei der Veranstaltung treffen sich Gamer aus aller Welt, um Spiele möglichst schnell durchzuspielen. Übertragen wird der Event auf der Spiele-Streaming-Plattform Twitch, wo durchschnittlich 100.000 Zuseher das Spektakel mitverfolgen.

    games done quick
    Eine Liste sämtlicher Speedruns vom vergangenen "SGDQ2017".

    Eine andere Welt

    Für Außenstehende wirkt "AGDQ" wie eine andere Welt. Zumeist jüngere Spieler sitzen gemeinsam auf einer Couch, starren auf einen Bildschirm und spielen Spiele so schnell wie möglich durch. Genannt wird dies im Fachjargon "Speedrun" – hier gibt es entweder die Option schnellstmöglich den Abspann zu erreichen oder in Mindestzeit 100 Prozent des Games zu erreichen.

    Meisterleistungen

    Bei dem Event kommen die besten Speedrunner aus aller Welt zusammen und demonstrieren ihr Können und Talent. Während normale Spieler für so manche Games Stunden beziehungsweise Tage benötigen, meistern die Teilnehmer diese innerhalb kürzester Zeit. Selbst bei Hardcore-Titeln wie "Dark Souls" oder "Cuphead".

    foto: games done quick
    Das Publikum inklusive dem Speedrunner bei der Sommer-Ausgabe von "Awesome Games Done Quick".

    Nur acht Minuten

    Manchmal bedienen sich die Speedrunner auch an Glitches, also Fehlern im Spiel. Diese werden zufällig gefunden und erlauben es, ein Game noch schneller durchzuspielen. Bei manchen Titeln sind die Teilnehmer dann nach wenigen Minuten bereits beim Abspann angelangt. Der kürzeste Speedrun bei "AGDQ 2018" dauert etwa acht Minuten an – gespielt wird "The Blues Brothers" auf dem NES.

    Millionen für den guten Zweck

    Der Event hat auch einen äußerst positiven Nebeneffekt: Die Speedrunner nehmen nämlich freiwillig teil und sammeln Spenden für die "Prevent Cancer Foundation". Diese werden während des Live-Streams auf Twitch vorgelesen und somit auch direkt mit den Spendern interagiert. Im vergangenen Jahr kamen so 2,2 Millionen US-Dollar zusammen. Aktuell steht man bei unter 300.000 Dollar – bis zum 14. Jänner findet "AGDQ" noch statt.

    ezscape
    Immer wieder werden bei "Games Done Quick" auch Weltrekorde erzielt.

    Auch Garant für Weltrekorde

    Ein reiner Spaßevent ist "AGDQ" für die Teilnehmer aber nicht. Seit dem Start im Jahr 2010 konnten immer wieder Speedrun-Weltrekorde erzielt werden. Für die Teilnehmer, die oftmals wochen- beziehungsweise monatelang sämtliche Facetten des Spiels erarbeiten und immer wieder neue Wege und Taktiken suchen, etwas ganz besonderes. (Daniel Koller, 10.01.2018)

    • Ein Ausschnitt aus dem aktuellen Stream zu "AGDQ".
      foto: screenshot/webstandard

      Ein Ausschnitt aus dem aktuellen Stream zu "AGDQ".

    Share if you care.