Politik-Letter: Melden Sie sich für den STANDARD-Newsletter an

11. Jänner 2018, 06:00
7 Postings

Erhalten Sie jeden Donnerstag eine E-Mail mit den wichtigsten Infos zur Innenpolitik

Zehn Wochen vor der Nationalratswahl haben wir in der Redaktion relativ spontan beschlossen, einen wöchentlichen Newsletter für Sie einzurichten. Dieses Experiment ist aus unserer Sicht mehr als gelungen. Mehrere tausend Abonnentinnen und Abonnenten geben uns regelmäßig Feedback zur neuen E-Mail, und gemeinsam mit Ihnen verbessern wir stetig dieses Format.

Der Politik-Letter: Von der Redaktion in Ihren E-Mail-Eingang

Mit positivem Schwung starten wir also ins neue Jahr und führen den Wahl-Letter ab jetzt als Politik-Letter fort. Inhaltlich konzentrieren wir uns weiterhin auf die Vorhaben und Umsetzungen der Regierung sowie der Opposition und geben immer wieder auch Einblick in unsere Arbeitsweise. So können Sie sozusagen auch ein wenig hinter die Kulissen blicken.

Wer schreibt Ihnen da?

Personell gibt es eine Neuigkeit: Da Lisa Kogelnik in den Mutterschutz geht, übernimmt Kollegin Nina Weißensteiner ihre Aufgabe. Sie ist seit Mai 2007 Innenpolitikredakteurin des STANDARD – und berichtet regelmäßig aus dem Parlament und vom Pressefoyer rund um den Ministerrat.

foto: der standard

Michael Völker kennen Abonnenten des Wahl-Letters bereits als Newsletter-Absender. Er ist Gründungsmitglied des STANDARD, also seit 1988 in der Mannschaft, und er ist auch für die Kommentierung der innenpolitischen Themen zuständig.

Frequenz und andere Formalitäten

Der Politik-Letter wird Sie immer donnerstags einmal pro Woche erreichen. An- und Abmelden können Sie sich ganz einfach am Ende des Newsletters. (Michael Völker, Nina Weißensteiner, 11.1.2018)

  • Artikelbild
Share if you care.