Kreuzweh: Von Ischias, Bandscheiben und Handy-Nacken

    Rezension19. Jänner 2018, 08:46
    12 Postings

    Mediziner Dietrich Grönemeyer widmet Rückenproblemen ein Buch. Die schlechte Nachricht: Kreuzweh kommt in jedem Alter vor. Die gute: Man kann etwas dagegen tun

    Rückenschmerzen gehören zu den häufigsten Beschwerden unserer Gesellschaft. Doch diese Schmerzen sind keine Frage des Alters, denn schon Kinder und Jugendliche sind davon betroffen. Es gibt vollkommen verschiedene Arten von Kreuzweh. In seiner Neuerscheinung "Mein großes Rückenbuch" versucht Autor Dietrich Grönemeyer (er ist der Bruder des deutschen Sängers Herbert Grönemeyer) auf alle Facetten und Spielarten dieser Beschwerden einzugehen.

    Er teilt sein Buch in fünf große Kapitel. Eine seiner Grundthesen: Die Wirbelsäule ist wie ein offenes Buch, das die wenigsten zu lesen verstehen. Wer den Schmerz besiegen will, muss sich mit der Anatomie des eigenen Rückens vertraut machen. Nur so kann es gelingen, den Schmerz in den Griff zu bekommen.

    Der Umgang mit dem Schmerz

    In den einzelnen Kapiteln erklärt er Schritt für Schritt, wie man Schmerzen wirksam bekämpfen kann. Zu wenig Bewegung, langes Sitzen im Büro, Übergewicht und Stress sind ausschlaggebende Faktoren für Verspannungen. Allein in Deutschland nehmen 6,6 Millionen Menschen ein bis zweimal pro Woche Schmerzmittel wegen Rückenbeschwerden. Auch psychologisch bedingte Ursachen können Auslöser für Rückenprobleme sein. Neben aufschlussreichen Informationen über die Charakteristika unseres Rückens beschreibt der Mediziner auch das Potenzial, das Operationen haben können.

    Nicht nur die Technologien gehen mit der Zeit, sondern auch unsere Beschwerden. So schreibt der Verfasser über die populären Phänomene "Handy-Nacken" oder "iPad-Schulter", die kurz- und langfristig zu schweren Fehlhaltungen führen. Ein Beispiel: Je weiter wir unseren Kopf beim Handy-Lesen senken, desto höher ist die Belastung auf unsere Wirbelsäule. Im konstanten 45-Grad-Winkel belasten wir unseren Rücken mit 20 Kilo an durchschnittlich vier Stunden pro Tag. Grönemeyer gibt Tipps zur gesunden Haltung, Ernährung sowie Lebensweise und holt sich auch oft genug Expertenmeinungen von anderen Medizinern ein.

    Animierung zur Selbstheilung

    Er will seine Leser zum Handeln auffordern und zeigt mit den "Grönemeyer-Wunderübungen" das perfekte Training für den Alltag. Offensichtlich steckt viel Herzblut in dieser Publikation, denn der Autor setzt sich in Szene und demonstriert diverse Übungen selbst. Körpereinsatz scheint seine Devise zu sein.

    Jedenfalls kann das Buch als Hilfe zur Selbsthilfe verstanden werden. Am Ende steht die finale Erkenntnis: Ein fitter Rücken muss erarbeitet werden. Dazu gibt es eine Auflistung verschiedenster Sportarten, Gymnastik und physiotherapeutischer Maßnahmen. Eine Operation ist laut Grönemeyer nämlich meist nur die letzte Option – ehe eine solche nötig wird, lässt sich mit Lifestyle viel verändern. (Selma Tahirovic, 19.1.2018)

    • Dietrich Grönemeyer: Mein großes Rückenbuch. Wie Sie Ihren Schmerz besiegen. ZS Verlag 2017, 232 Seiten, 25,70 Euro.
      foto: zs verlag

      Dietrich Grönemeyer: Mein großes Rückenbuch. Wie Sie Ihren Schmerz besiegen. ZS Verlag 2017, 232 Seiten, 25,70 Euro.

    Share if you care.