Mehr als 950.000 beim Start der "Vorstadtweiber" in ORF 1

    9. Jänner 2018, 10:51
    28 Postings

    Marktanteil lag bei 27 Prozent – Folge zwei ab 21.11 Uhr sahen im Schnitt 884.000

    Wien – Am Montagabend startete in ORF 1 die neue Staffel der "Vorstadtweiber". Im Schnitt waren bei der ersten Folge um 20.15 Uhr 956.000 Zuschauer dabei, der Marktanteil lag damit bei 27 Prozent – laut ORF ein Rekordwert seit Beginn der Serie im Jahr 2015. Folge 2 (ab 21.11 Uhr) wollten 884.000 bei einem Marktanteil von 27 Prozent sehen.

    Zum Vergleich: Durchschnittlich 857.000 Seher erreichten die zehn Episoden der ersten Staffel der "Vorstadtweiber" im ORF. Sie waren Anfang 2015 zu sehen. Die zweite Staffel (ab März 2016) – schaffte durchschnittlich 780.000 Zuschauer.

    163.000 bei "Young Sheldon"-Premiere

    Im ORF-Vorabend war am Montag die erste Folge von "Young Sheldon" zu sehen. Das Spin Off von "Big Bang Theory" kam im Schnitt auf 163.000 Zuschauer, Marktanteil: acht Prozent. Auf ProSieben war die erste Folge von "Young Sheldon" ab 20.45 zu sehen, 292.000 schauten dort zu. (red, 9.1.2018)

    TV-Tagebuch

    Neue "Vorstadtweiber"-Folgen im ORF: Frische Männer – Der Start der neuen Staffel bot Rede-Ping-Pong auf einem Level, das man im Fernsehen nicht oft zu sehen bekommt

    Zum Thema

    "Vorstadtweiber" schauen mit Eva Blimlinger: "Schon sehr wahnsinnig"

    Forum+

    Gemeinsam "Vorstadtweiber" schauen

    • Nina Proll (Nicoletta Huber), Gerti Drassl (Maria Schneider) in den ORF-"Vorstadtweibern".
      foto: orf/mr film/hubert mican

      Nina Proll (Nicoletta Huber), Gerti Drassl (Maria Schneider) in den ORF-"Vorstadtweibern".

    Share if you care.