Historischer Kalender – 10. Jänner

10. Jänner 2018, 00:00
posten

1193 – Der englische König Richard I. Löwenherz wird von Hadmar II. von Kuenring nach Dürnstein zurückgebracht, nachdem sich Kaiser Heinrich VI. und Herzog Leopold V. von Österreich nicht über die Übergabebedingungen einigen konnten.

1833 – Die Uraufführung der Kantate "Die erste Walpurgisnacht" von Felix Mendelssohn-Bartholdy in der Sing-Akademie zu Berlin. Grundlage für das Werk ist eine Ballade von Johann Wolfgang von Goethe.

1863 – In London wird die erste Untergrundbahn der Welt mit Dampfloks in Betrieb genommen. Die Luftschächte können den Dampf kaum bewältigen. Die Metropolitan Line verbindet Farringdon mit Paddington.

1868 – Auf den Monat genau 80 Jahre nach der Landung der ersten Sträflingsflotte werden in Australien die letzten irischen Häftlinge ausgeschifft.

1878 – Der Geiger Johann Schrammel gründet mit seinem Bruder Josef, dem Gitarristen Anton Strohmayer und dem Klarinettisten Georg Dänzer in Wien das "Schrammelquartett".

1903 – Argentinien und Chile vereinbaren in einem Abkommen die beiderseitige Verkleinerung der Streitkräfte.

1918 – Die deutsche Flugzeugfirma Junkers in Dessau meldet ein Tiefdeckerflugzeug zum Patent an.

1923 – Litauische Freischärler besetzen das Memelland.

1928 – Der sowjetische Ex-Kriegskommissar Leo Trotzki wird nach seiner Entmachtung zusammen mit dreißig anderen Angehörigen der innerparteilichen Opposition auf Befehl Stalins aus Moskau ausgewiesen. Trotzki selbst wird nach Wjerny verbannt.

1943 – Die sowjetischen Truppen unter dem Kommando von Generaloberst Konstantin Rokossowski treten bei Stalingrad zum Großangriff gegen die eingeschlossene deutsche 6. Armee an.

1948 – Aufnahme direkter Verhandlungen zwischen der belgischen Regierung und dem von der früheren deutschen Besatzungsmacht auf dem Rückzug außer Landes gebrachten König Leopold III.

1948 – Erste Sitzung des "Internationalen Sozialistischen Komitees" in London. Vertreten sind 18 Parteien, darunter die SPÖ durch ihren Vorsitzenden, Vizekanzler Adolf Schärf.

1953 – Die chinesische Regierung gibt 690 größere Industrieprojekte bekannt, von denen die 150 größten mit sowjetischer Hilfe realisiert werden sollen.

1958 – Der sowjetische Ministerpräsident Nikolai Bulganin schlägt den Westmächten eine Gipfelkonferenz zur Beendigung des Kalten Krieges vor.

1978 – Das DDR-Außenministerium verfügt die Schließung des Ostberliner Büros des Nachrichtenmagazins "Der Spiegel".

1998 – In New York verständigen sich Bevollmächtigte der deutschen Regierung und der "Jewish Claims Conference" auf eine Entschädigung für osteuropäische Holocaust-Überlebende.

2003 – Nordkorea erklärt seinen Austritt aus dem Atomwaffensperrvertrag und kündigt das Atom-Sicherheitsabkommen mit der IAEO. Am folgenden Tag wird auch das Raketen-Test-Moratorium beendet.

Geburtstage:

Simon Marius, dt. Astronom (1573-1624)

Heinrich Zille, Berliner Zeichner (1858-1929)

Alexej Graf Tolstoj, russ. Schriftst. (1883-1945)

Lady Barbara Hepworth, brit. Bildhauerin (1903-1975)

Gustav Husak, tschechosl. Politiker (1913-1991)

Ingeborg Drewitz, dt. Schriftstellerin (1923-1986)

Ossy Kolmann, öst. Schauspieler (1928-2016)

Helga Konrad, öst. Politikerin (1948- )

Pat Benatar, US-Rock-Sängerin poln.-irischer Abstammung (1953- )

Todestage:

Theo Mackeben, dt. Komponist (1897-1953)

Hugo Lindinger, öst. Schauspieler (1911-1988)

Pedro Joaquin Chamorro, nicarag. Politiker und Verleger (1924-1978)

(APA, 10.1.2018)

Share if you care.