Islamschule in Wien-Liesing nach Schließung vor Neustart

8. Jänner 2018, 08:02
482 Postings

Der Stadtschulrat hat grünes Licht gegeben. Am Montag soll die Ausbildung islamischer Seelsorger beginnen

Die vom Stadtschulrat angezeigte und in der Folge geschlossene private Islamschule in Wien-Liesing steht vor einem Neustart: Ab Montag sollen an demselben Standort wieder islamische Seelsorger ausgebildet werden, berichtet der "Kurier". Allerdings distanzieren sich die Betreiber klar vom Namen Imam-Hatip-Schule.

Dass in der Einrichtung bis in den Sommer 2017 nicht nur theologische Inhalte, sondern auch Fächer wie Mathematik unterrichtet wurden, war für die Schule zum Problem geworden: Für einen Schulbetrieb gab es keine Genehmigung, das Bildungsministerium und in der Folge der Stadtschulrat sahen einen Verstoß gegen das Privatschulgesetz.

Nur noch religiöse Inhalte

Der Stadtschulrat habe nun schriftlich bestätigt, dass der Lehrgang mit drei Klassen und rund 80 Teilnehmern nicht mehr dem Privatschulgesetz unterliege, gab der Fachverein der Islamischen Glaubensgemeinschaft (IGGÖ) bekannt. Ab sofort wird es ein rein theologischer Lehrgang sein. Die Lehrpläne seien in Absprache mit den Behörden angepasst worden.

"Wir möchten ausdrücklich festhalten, dass in unserem Lehrgang nunmehr ausschließlich religiöse Inhalte vermittelt werden", sagt Vereinsobmann Mesut Koca dem "Kurier". Am ehesten sei der Lehrgang mit einem Priesterseminar vergleichbar und könne als Vorbereitung auf die theologisch-wissenschaftliche Heranbildung des geistlichen Nachwuchses islamischer Religionsgesellschaften an der Universität Wien angesehen werden. Allerdings berechtigt ein Lehrgang nicht zum Uni-Besuch und um eine Schule solle es sich ja nun explizit nicht mehr handeln.

Der Fachverein betont außerdem, dass es keinerlei Einfluss aus der Türkei gebe. Eine Darstellung, die in der Vergangenheit unter anderem von Efgani Dönmez (ÖVP) angezweifelt wurde. Man komme außerdem der "jahrelangen Forderung nach, Seelsorger nicht aus dem Ausland zu importieren, sondern sie im Inland auszubilden", wird Koca zitiert. Die Aufsicht über die Einrichtung unterliege nun ausschließlich der IGGÖ. (red, 8.1.2018)

  • Die islamische Privatschule startet ab heute neu und vermittelt nur noch religiöse Inhalte.
    foto: apa/helmut fohringer

    Die islamische Privatschule startet ab heute neu und vermittelt nur noch religiöse Inhalte.

Share if you care.