ÖRV-Doppelsieg: Kindl siegt in Königssee vor Frauscher

7. Jänner 2018, 16:06
posten

Deutscher Olympiasieger Loch vergab Sieg mit schwerem Patzer – Österreich bei Team-Staffel Dritter

Königssee – Der Weltcup-Einsitzer-Bewerb der Herren in Königssee hat am Sonntag einen Doppelsieg für die österreichischen Rodler gebracht. Doppelweltmeister Wolfgang Kindl setzte sich 29 Tausendstel vor seinem Tiroler Landsmann Armin Frauscher durch und feierte damit seinen vierten Weltcup-Erfolg. Zuletzt hatte er vor drei Wochen den Sprint in Lake Placid gewonnen.

Kindl zeigte sich danach hochzufrieden. "Wir haben über Weihnachten sehr gut gearbeitet und den Schwung optimal mitgenommen, besser hätte das neue Jahr nicht anfangen können. Dieser Sieg macht die Brust noch ein Stückchen breiter."

Erfreut war auch Frauscher, der sein bisher bestes Weltcup-Resultat von Igls 2015 einstellte. "Die bisherige Saison war nicht unbedingt einfach, aber ich habe versucht, mich nicht aus der Ruhe bringen zu lassen. Das Training war zuletzt sehr gut, ich war heute punkto Abstimmung absolut am Limit, habe beim Material voll riskiert und mich mit zwei nahezu perfekten Läufen belohnt."

Das Duo profitierte von einem schweren Patzer des nach dem ersten Lauf führenden deutschen Olympiasiegers Felix Loch, der schließlich nur Elfter wurde und auch hinter allen weiteren Österreichern klassiert war. Reinhard Egger wurde Achter, die Brüder Nico Gleirscher und David Gleirscher kamen ex aequo an die neunte Stelle. In der Gesamtwertung beträgt der Vorsprung von Loch auf Kindl fünf Bewerbe vor Schluss 42 Punkte.

In der Team-Staffel erreichte der 29-Jährige mit Birgit Platzer und den Doppelsitzern Peter Penz/Georg Fischler Platz drei. Der Sieg ging an Italien vor den USA. Topfavorit Deutschland wurde wegen eines Fehlstarts der Doppelsitzer Tobias Wendl/Tobias Arlt disqualifiziert.

Der Weltcup wird am kommenden Wochenende in Oberhof fortgesetzt. Dort entscheidet sich unter anderem, welche zwei Athleten im Herren-Einsitzer neben dem gesetzten Kindl bei Olympia an den Start gehen werden. (APA, 7.1.2018)

Share if you care.