Die unerwartete Rückkehr der Audiokassette

7. Jänner 2018, 15:34
534 Postings

Die Verkaufszahlen sind im letzten Jahr deutlich nach oben gegangen – der Retro-Hype schlägt zu

Totgeglaubte Technologien leben länger. Was sich in den letzten Jahren schon eindrucksvoll rund um die Schallplatte gezeigt hat, bewahrheitet sich nun auch an anderer Stelle – und zwar einer, von der es wohl nur die wenigsten erwartet hätten.

Boom

Das Jahr 2017 hat einen deutlichen Schub bei verkauften Audiokassetten gebracht. Dies geht aus dem Jahresbericht zur Musikbranche von Nielsen Media Research hervor. Im Vergleich zum Vorjahr betrug das Wachstum 35 Prozent womit die Audiokassette ihr bestes Jahr seit 2012 verzeichnete. Damit gibt es den zweiten Zuwachs in Folge, schon im Vorjahr wurde ein Plus verzeichnet – damals sogar um 74 Prozent.

Den überraschenden Anstieg führen die Marktforscher vor allem auf die offenbar nicht endenwollenden Retrowelle zurück. Serien wie "Stranger Things" und FIlme wie "Guardians of the Galaxy", in denen Kassettenrekorder eine prominente Rolle einnehmen, hätten das Interesse frisch angekurbelt. Audiokassetten mit dem Soundtrack dieser beiden finden sich denn auch ganz oben in den Jahrescharts.

Alles relativ

In absoluten Zahlen sind die Verkaufszahlen aber noch immer recht bescheiden: 174.000 Kassetten wurden im letzten Jahr verkauft. Zum Vergleich: 2017 wurden insgesamt 169,1 Millionen Musikalben verkauft, davon 14,3 Millionen auf Vinyl. (red, 7.1.2018)

  • Artikelbild
    foto: disney / marvel
Share if you care.