LG zeigt rollbaren OLED-Fernseher mit 65 Zoll

    7. Jänner 2018, 09:29
    47 Postings

    Lässt sich in Basisgehäuse verstauen und leicht transportieren

    Die Idee eines rollbaren Bildschirms geistert schon einige Jahre durch die Technikwelt, und ist dabei ebenso faszinierend wie für die breite Masse eher theoretischer Natur. Marktreife Produkte konnte dabei nämlich bisher noch kein Hersteller präsentieren. So zeigte etwa LG Display schon vor einigen Jahren ein rollbares Display, mit einer Größe von 18 Zoll war dies aber nicht gerade ein tauglicher TV-Ersatz. Nun zeigt der Hersteller den aktuellsten Stand der Entwicklung – und damit auch deutliche Fortschritte bei der Technologie.

    65 Zoll

    Im Rahmen der CES 2018 will LG Display ein rollbares Display mit einer Größe von 65 Zoll vorzeigen – womit es sich prinzipiell als Ersatz für gängige Fernseher eignet. Als Bildschirmtechnologie kommt dabei OLED zum Einsatz, auch die UHD-(4K)-Auflösung erfüllt aktuelle Erwartungen.

    foto: lg display
    Das neue LG-Display in vollständig ausgerolltem Zustand.

    Sinnfragen

    Die größte Frage bei dem Screen verbleibt insofern: Wozu das Ganze eigentlich? LG sieht darin vor allem ein Konzept, das sich leicht transportieren oder auch verstauen lässt, zu diesem Zweck gibt es ein Basisgehäuse in das der Bildschirm eingerollt wird.

    foto: lg display
    So sieht das ganze dann aus, wenn das Display nur teilweise herausgefahren ist.

    Prototyp

    Um ein marktreifes Produkt handelt es sich bei dem Ganzen trotzdem noch nicht. LG Display bezeichnet den rollbaren Bildschirm noch als Prototyp, bis man sich so etwas ins eigene Wohnzimmer stellen kann, muss also wohl noch einige Zeit gewartet werden. (apo, 7.1.2018)

    Share if you care.