Tourengeher wurde am Hochschwab lebensgefährlich verletzt

6. Jänner 2018, 10:47
1 Posting

44-jähriger Obersteirer stürzte im felsigen Gelände ab

Graz – Ein Tourengeher ist am Freitag bei der Abfahrt vom Hochschwab (Bezirk Bruck-Mürzzuschlag) lebensgefährlich verletzt worden. Der Mann war mit einem Bekannten unterwegs, als er über felsiges Gelände abstürzte. Bergrettung und Alpinpolizei mussten den Mann bergen, teilte die Polizei mit.

Die beiden Obersteirer stiegen am Vormittag zur Häuslalm auf. Gegen 14.00 Uhr fuhren sie von dort in Richtung Gasthof Bodenbauer. Sie kamen während der Abfahrt von der normalen Route ab und fuhren in steiles, unwegsames Gebiet ein. Dort stürzte der 44-Jährige über felsigen Grund ab. Sein Begleiter (59) wollte ihm helfen, kam aber selbst zu Sturz. Er wurde zwar verletzt, konnte aber ins Tal absteigen und die Einsatzkräfte verständigen.

Der 44-Jährige wurde mit einem Rettungsschlitten ins Tal gebracht und anschließend mit dem Hubschrauber ins LKH Graz geflogen, der 59-Jährige wurde im LKH Hochsteiermark ambulant behandelt. 16 Bergretter und zwei Alpinpolizisten waren im Einsatz. (APA, 6.1.2018)

Share if you care.