"Star Citizen": 2017 mehr Geld als alle Kickstarter-Spiele zusammen

    5. Jänner 2018, 14:18
    37 Postings

    Das Spiel konnte im vergangenen Jahr mehr als doppelt so viel Geld sammeln wie über 700 Projekte auf der Crowdfunding-Plattform

    Rund 35 Millionen US-Dollar konnte das Spiel "Star Citizen" 2017 an Spenden einnehmen, wie "Polygon" basierend auf eigenen Aussagen der Unternehmen berichtet. Alle Kickstarter-Spieleprojekte gemeinsam schafften es vergangenes Jahr bloß, auf eine Summe von 17,25 Millionen Dollar zu kommen. Somit konnte "Star Citizen" durch Crowdfunding mehr als das Doppelte einnehmen als über 700 Kickstarterprojekte.

    Der massive Betrag ist trotzdem ein Rückgang gegenüber dem Vorjahr – 2016 waren es rund 36 Millionen US-Dollar, die "Star Citizen" crowdfundete. Kickstarter selbst stieg weiter ab: 2017 konnten 17,25 Millionen Dollar eingenommen werden, im Vorjahr waren es noch 17,6. Der Vergleich zu den Einnahmen von Videospielprojekten auf Kickstarter im Jahre 2015, als ein Hype um Crowdfunding in der Branche herrschte, ist erstaunlich: 41,5 Millionen US-Dollar konnten damals in einem Jahr eingenommen werden. (red, 5.1.2018)

    Quelle

    Polygon

    • 35 Millionen US-Dollar sammelte "Star Citizen" vergangenes Jahr.
      foto: star citizen

      35 Millionen US-Dollar sammelte "Star Citizen" vergangenes Jahr.

    Share if you care.