Thiem ohne Satzverlust im Halbfinale von Doha

4. Jänner 2018, 18:58
129 Postings

Österreichs Nummer eins bezwingt den griechischen Youngster Stefanos Tsitsipas in zwei Sätzen und trifft im Semifinale auf Monfils

Doha – Dominic Thiem hat seinen Erfolgslauf im ersten ATP-Tennisturnier des Jahres fortgesetzt und steht im mit 1,286 Mio. Dollar dotierten Hartplatzturnier in Doha ohne Satzverlust im Halbfinale. Der 24-jährige Niederösterreicher gewann am Donnerstag das Viertelfinale gegen den griechischen Qualifikanten Stefanos Tsitsipas mit 7:5,6:4. Bereits im Finale steht Oliver Marach im Doppel.

"Solche Matches braucht man als Vorbereitung für das Grand Slam (Anm.: Australian Open). Ich habe mich mit jedem Spiel gesteigert, habe heute gut serviert und auch gut retourniert", sagte Thiem, der nun am Freitag (3. Partie nach 13:30 Uhr MEZ) auf den Franzosen Gael Monfils trifft. Der 31-jährige Franzose setzte sich in seinem Viertelfinale gegen den Deutschen Peter Gojowczyk mit 6:3,7:6(6) durch. Thiem hat gegen Monfils eine makellose Bilanz und alle drei bisherigen Begegnungen auf der ATP-Tour für sich entschieden.

Mit seiner Leistung am Donnerstag war der 24-Jährige zufrieden. "Solche Matches braucht man als Vorbereitung für das Grand Slam (Anm.: Australian Open). Ich habe mich mit jedem Spiel gesteigert, habe heute gut serviert und auch gut retourniert", sagte er.

Thiem schaffte gegen den erst 19-jährigen Griechen im ersten Satz das Break zum 4:3, musste aber zum 5:5 seinen einzigen Aufschlagverlust im ganzen Match hinnehmen. Nach dem sofortigen Re-Break servierte er zur Satzführung aus. Im zweiten Durchgang gelang dem Weltranglisten-Fünften das Break zum 5:4, mit eigenem Service verwertete er nach 1:40 Stunden danach den ersten Matchball.

Auch für Oliver Marach beginnt das Jahr gut. Mit seinem kroatischen Partner Mate Pavic steht der 37-jährige Steirer in Doha im Doppel-Finale. Die als Nummer zwei gesetzten Marach/Pavic gewannen das Halbfinale gegen die Spanier Pablo Carreno Busta/Guillermo Garcia Lopez 6:3,6:4 und treffen nun auf das topgesetzte Duo Jamie Murray/Bruno Soares (GBR/BRA). Für Marach geht es um seinen 18. Doppel-Titel, den zweiten mit Pavic nach jenem in Stockholm im vergangenen Oktober. (APA, 4.1.2017)

  • Thiem und Tsitsipas lieferten sich teilweise eine starke Partie.
    foto: apa/afp/karim jaafar

    Thiem und Tsitsipas lieferten sich teilweise eine starke Partie.

Share if you care.