Stadlober im Oberstdorf-Massenstart Siebente

4. Jänner 2018, 11:42
9 Postings

Salzburgerin in Tour-de-Ski-Gesamtwertung auf Rang neun verbessert

Oberstdorf – Langläuferin Teresa Stadlober hat am Donnerstag in Oberstdorf im Weltcup-Massenstart über 10 Kilometer in der Skating-Technik den siebenten Rang belegt. In der Tour-de-Ski-Wertung verbesserte sich die zuletzt in Lenzerheide mit einer klaren Etappenbestzeit brillierende Radstädterin um zwei Plätze an die neunte Stelle.

An der Spitze der Gesamtwertung baute Ingvild Flugstad Östberg ihren Vorsprung vor den beiden letzten Tour-Etappen im Val di Fiemme mit einem weiteren Sieg aus. Die Norwegerin profitierte bei ihrem Erfolg im Zielsprint von einem Missgeschick ihrer Landsfrau Heidi Weng. Die Tour-Titelverteidigerin kam im Kampf um den Sieg ohne Fremdeinwirkung zu Sturz und belegte nur Rang elf.

5,8 Sekunden hinter Siegerin Östberg

Stadlober fehlten auf der nach den Wetterkapriolen vom Vortag verkürzten und vereinfachten Zwei-Kilometer-Runde im Massensprint 5,8 Sekunden auf die Siegerin. Östberg setzte sich vor ihrer Teamkollegin Maiken Caspersen Falla (+1,9 Sek.) und Krista Pärmäkoski (FIN/3,2) durch. Im Tour-Klassement hat sie nun schon fast eine Minute Vorsprung auf die zweitplatzierte Weng. Dritte ist Jessica Diggins mit rund zwei Minuten Rückstand. Stadlober liegt eine weitere Minute hinter der US-Amerikanerin.

Stadlober bewertete den Rennausgang positiv, der Verlauf sei aber sehr chaotisch gewesen. "Alles ging sehr schnell und der Rennverlauf war irrsinnig hektisch. Der Regen, schlechte Sicht und eisige Bedingungen erschwerten das Bergabfahren. Alles nicht die besten Vorzeichen für mich. Dennoch konnte ich gut mitlaufen", so Stadlober, die angab, in den Abfahrten nicht alles riskiert zu haben.

Das Tagesergebnis und die Tour-Ausgangsposition sei hingegen erfreulich. "Mit dem neunten Gesamtrang zu diesem Zeitpunkt bin ich sehr zufrieden. So gut platziert bin ich noch nie nach Val di Fiemme angereist. Dort stehen auch zwei meiner absoluten Lieblingsrennen am Programm. Jetzt beginnt die Tour erst so richtig für mich", betonte die Radstädterin.

Pech für Baldauf

Im Herren-Massenstart über 15 km verpasste Dominik Baldauf einen möglichen Spitzenplatz. Der Vorarlberger kam im dicht gedrängten Pulk in aussichtsreicher Position liegend im Schlussanstieg zu Sturz und belegte nur Rang 51. Das Rennen auf der wenig anspruchsvollen Strecke war auch schon zuvor von zahlreichen Stürzen beeinflusst gewesen. Auch Bernhard Tritscher (55.) ging einmal zu Boden.

Das ÖSV-Duo steigt nach dem missglückten Bewerb in Allgäu wie geplant aus der Tour aus, um sich auf die darauffolgenden Weltcuprennen zu konzentrieren. Den Sieg in Oberstdorf sicherte sich der Norweger Emil Iversen, der vor seinem Teamkollegen Sindre Björnestad Skar (+ 0,4 Sek.), Francesco de Fabiani (ITA/0,9) und Tour-Spitzenreiter Dario Cologna (SUI/3,7) gewann.

Dominik Baldauf ärgerte sich indes über die das Malheur im Finish. "Es lief alles perfekt, bis mir 500 Meter vor dem Ziel ein Russe auf den Ski gestiegen ist. Ich ging zu Boden und hatte kein Chance mehr mit den Besten mitzulaufen. Vom fünften auf den 51. Platz durchgereicht zu werden, ist bitter. Momentan bin ich einfach nur enttäuscht über die vergebene Chance, mein bestes Weltcup Ergebnis einzufahren", sagte der Vorarlberger. (APA, 4.1.2018)

Tour de Ski vom Donnerstag in Oberstdorf (GER):

Damen, 10 km Skating-Massenstart: 1. Ingvild Flugstad Östberg (NOR) 23:16,5 Min. – 2. Maiken Caspersen Falla (NOR) +1,9 Sek. – 3. Krista Pärmäkoski (FIN) 3,2 – 4. Nathalie von Siebenthal (SUI) 4,1 – 5. Maria Nordström (SWE) 4,4 – 6. Nicole Fessel (GER) 5,5 – 7. Teresa Stadlober (AUT) 5,8. Weiter: 11. Heidi Weng (NOR) 7,2

Tour-Gesamtwertung nach 4 von 6 Rennen: 1. Östberg 1:19:10,1 Std. – 2. Weng + 57,0 Sek. – 3. Jessica Diggins (USA) 1:56,7 Min. – 4. Pärmäkoski 2:09,1 – 5. Kerttu Niskanen (FIN) 2:34,0 – 6. Fessel 2:39,8. Weiter: 9. Stadlober 2:57,5.

Stand Weltcup-Gesamtwertung (nach 14 von 30 Bewerben): 1. Östberg 690 Punkte – 2. Weng 654 – 3. Charlotte Kalla (SWE) 610. Weiter: 9. Stadlober 368

Stand Distanz-Weltcupwertung (9/17): 1. Weng 479 – 2. Östberg 477 – 3. Kalla 388. Weiter: 6. Stadlober 288

Share if you care.