Hundert Menschen aus brennender Lagerhalle in der Lombardei evakuiert

4. Jänner 2018, 11:29
3 Postings

Rauchwolke könnte gesundheitsschädlich sein

Rom – Ein 2.000 Quadratmeter große Lagerhalle unweit der norditalienischen Stadt Pavia ist am Mittwochabend in Brand geraten. 100 Menschen, die unweit der Lagerhalle leben, mussten evakuiert werden, wie italienische Medien berichteten. Befürchtet wird, dass beim Brand gesundheitsschädliche Stoffe in die Luft geraten könnten.

Große schwarze Rauchwolken stiegen auf. Feuerwehrleute kämpften stundenlang gegen die Flammen. Vermutet wird, dass der Brand gelegt worden sein könnte. In der verlassenen Lagerhalle sollen unter anderem Reifen aufbewahrt worden sein. Der Konsum von Gemüse aus der Gegend, wo es zu dem Brand kam, wurde verboten. (APA, 4.1.2018)

Share if you care.