Cortana und Alexa: Warten auf die Zusammenarbeit

    3. Jänner 2018, 11:55
    3 Postings

    Angekündigte Partnerschaft zwischen Microsoft und Amazon bisher nicht umgesetzt

    Im Wettstreit der digitalen Assistenten wollen Amazon und Microsoft ihren Kunden das beste beider Welten liefern. Über eine Kooperation sollen Alexa und Cortana künftig direkt miteinander interagieren und so den Wissensschatz der jeweils anderen Lösung anzapfen können. So wurde es zumindest im August 2017 versprochen.

    Verpasst

    Die damals gesetzte Deadline haben die beiden Unternehmen nun allerdings verpasst, wie Windows-Experte Paul Thurrot herausstreicht. Hatte es damals doch geheißen, dass die Kooperation noch vor Ende 2017 verfügbar sein soll. Bisher gab es in dieser Hinsicht aber keinerlei neue Informationen mehr.

    Von Seiten der beiden Unternehmen will man auf Nachfrage keine konkreten Details nennen. Allerdings werde es bald schon neue Informationen geben, gibt man sich sowohl bei Amazon als auch Microsoft zuversichtlich.

    Marktsituation

    Wichtig dürfte der Deal vor allem für Microsoft sein. Im Wettstreit der digitalen Assistenten spielt Cortana derzeit nur eine untergeordnete Rolle, vor allem der Google Assistant und Alexa sind hierbei derzeit die dominierenden Plattformen. (red, 3.1.2018)

    • Auch der Amazon Echo könnte künftig auf den Wissensschatz von Cortana zurückgreifen.
      foto: elaine thompson / ap

      Auch der Amazon Echo könnte künftig auf den Wissensschatz von Cortana zurückgreifen.

    Share if you care.