Wie man im Büro den Fokus wiederfindet

    2. Jänner 2018, 16:59
    12 Postings

    Die Achtsamkeitstrainerin Martina Esberger-Chowdhury erklärt, wie man in sechs Schritten wieder fokussierter arbeiten kann

    1. Setzen Sie sich bequem auf einen Sessel oder auf ein Kissen. Die Fußsohlen haben Kontakt mit dem Boden. Der Rücken ist gerade. Entspannen Sie die Schultern und den Nacken. Schließen Sie Ihre Augen, oder halten Sie sie leicht geöffnet. Legen Sie die Hände auf Ihre Knie. Atmen Sie sanft durch die Nase ein und aus.

    2. Versuchen Sie, Ihren Körper in den nächsten Minuten zu entspannen, indem Sie beim Ausatmen die Verspannung loslassen. Bleiben Sie achtsam und wach.

    3. Bringen Sie Ihre Aufmerksamkeit nun zum Atem. Beobachten Sie Ihren Atem mit Neugier. Bemerken Sie das Einatmen, das Ausatmen und die Pausen dazwischen.

    4. Sollten Sie durch Gedankenschleifen abgelenkt werden, bringen Sie die Aufmerksamkeit sanft und bestimmt zum Atem zurück.

    5. Nehmen Sie nun bewusst Geräusche wahr, die im Augenblick rund um Sie vorhanden sind. Akzeptieren Sie die Geräusche so, wie sie sind, ohne zu werten. Nehmen Sie die Stille zwischen den Geräuschen wahr. Beobachten Sie etwa gefühlte drei Minuten lang die Geräuschwelt.

    6. Bringen Sie Ihre Aufmerksamkeit zum Spüren des Atems zurück. Nehmen Sie drei tiefe Atemzüge. Werden Sie sich Ihres Körpers bewusst. Nehmen Sie das Gefühl der inneren Stille mit.

    Martina Esberger-Chowdhury, geboren in Mumbai, ist Pharmazeutin und arbeitet als Achtsamkeitsberaterin in Wien. Sie stellt hier Achtsamkeitsübungen vor.

    Weitere Übungen finden Sie im Bereich "Arbeit & Gesundheit"

    • Wenn es im Büro stressig wird, hilft eine kurze Pause. Wer seinen Fokus wiederfinden möchte, schafft das vielleicht mit dem Beobachten von Geräuschen.
      foto: istock

      Wenn es im Büro stressig wird, hilft eine kurze Pause. Wer seinen Fokus wiederfinden möchte, schafft das vielleicht mit dem Beobachten von Geräuschen.

    Share if you care.