Historischer Kalender – 5. Jänner

5. Jänner 2018, 00:00
1 Posting

1463 – Der französische Lyriker Francois Villon (eigtl. de Montcorbier), nach einem Gaunerleben wegen Totschlags zum Tod verurteilt, entgeht dem Galgen und wird zu zehnjähriger Verbannung aus Paris begnadigt. Danach verliert sich jede Spur von ihm. Ein parodistisches Dankgedicht an den Gerichtshof ist das letzte bekannte Zeugnis des Dichters.

1813 – Das Königreich Dänemark erklärt den Staatsbankrott.

1818 – Der Segler "James Monroe" läuft mit acht Passagieren zu seiner Jungfernfahrt aus dem Hafen von New York nach Liverpool aus und nimmt damit den transatlantischen Linienverkehr auf.

1858 – In Mailand stirbt Feldmarschall Graf Johann Joseph Wenzel Radetzky von Radetz, der Sieger von Custozza und Novara und bedeutendste Heerführer Österreichs im 19. Jahrhundert. (Sein Leichnam wird auf dem im Auftrag des Armeelieferanten Joseph Gottfried Ritter von Pargfrieder angelegten "Heldenberg" in Kleinwetzdorf in Niederösterreich in einem Mausoleum beigesetzt.) Für Radetzky verfasste Grillparzer das Gedicht "In Deinem Lager ist Österreich".

1898 – Im Theater an der Wien wird Richard Heubergers Operette "Der Opernball" nach dem Libretto von Victor Leon uraufgeführt.

1918 – Der britische Premierminister David Lloyd George erklärt, die Alliierten hätten nicht die Absicht, Österreich-Ungarn zu zerschlagen.

1933 – Unter der Leitung des Ingenieurs Joseph B. Strauss beginnt der Bau der "Golden Gate Bridge" über die Bucht von San Francisco. Der Bau der Hängebrücke, die San Francisco mit Marin County verbindet, dauert über vier Jahre.

1938 – Ein deutsches Nazi-Gesetz legt fest, dass jüdische Männer zusätzlich zu ihrem Vornamen den Namen "Israel", jüdische Frauen den Namen "Sara" zu führen haben.

1943 – Auf einer offiziellen Kundgebung zur "Zukunft der nationalsozialistischen Rechtspflege" in Berlin wird die deutsche Richterschaft angewiesen, als "Gehilfin der Reichsführung" deren "sittlichen Werte" in den Vordergrund zu stellen.

1948 – Die Stadt Podgorica wird in "Titograd" umbenannt und (anstelle von Cetinje, der vormaligen königlichen Residenz) zur Hauptstadt der jugoslawischen Teilrepublik Montenegro erhoben.

1948 – Bei einem Anschlag der gegen die britische Mandatsmacht kämpfenden zionistischen Untergrundorganisation "Hagana" auf das "Semiramis"-Hotel in Jerusalem kommen 20 Menschen ums Leben.

1953 – Im Pariser Theatre de Babylone wird das Schauspiel "Warten auf Godot" (En attendant Godot) des irischen Dramatikers Samuel Beckett, eines der Hauptvertreter des absurden Theaters, uraufgeführt.

1963 – Chinas Führung wirft in einem Grundsatzartikel des KP-Theorieorgans "Hongqi" (Rote Fahne) der Sowjetunion Revisionismus und Verrat am Marxismus-Leninismus vor.

1968 – Der tschechoslowakische Staats- und Parteichef Antonin Novotny wird nach einer turbulenten Plenartagung des Zentralkomitees der Kommunistischen Partei in Prag als KP-Generalsekretär von dem slowakischen Reformpolitiker Alexander Dubcek abgelöst. Beginn des "Prager Frühlings", der im August niedergeschlagen wird.

1973 – Nach Belgien nehmen die Niederlande als zweiter NATO-Staat diplomatische Beziehungen zur DDR auf.

1983 – Papst Johannes Paul II. kreiert in einem Konsistorium 18 neue Kardinäle, darunter den polnischen Primas Jozef Glemp, Erzbischof von Gnesen und Warschau.

1983 – Der Warschauer Pakt schlägt auf einem Gipfeltreffen in Prag der NATO einen Vertrag über gegenseitigen Gewaltverzicht vor.

1993 – Umweltkatastrophe in der Nordsee: Der mit 85.000 Tonnen Rohöl beladene Tanker "Braer" läuft in einem Sturm vor den Shetland-Inseln auf ein Riff. Das Wrack zerbricht, fast die gesamte Ladung läuft aus.

2003 – In Frankfurt am Main entführt ein geistig verwirrter Mann ein Kleinflugzeug und droht, in ein Hochhaus zu rasen. Nach zwei Stunden landet er und lässt sich widerstandslos festnehmen.

2003 – In Litauen gewinnt Ex-Premier Rolandas Paksas überraschend die Präsidentenwahl. Er besiegt Amtsinhaber Valdas Adamkus.

2008 – Der georgische Präsident Michail Saakaschwili wird für eine weitere Amtszeit wiedergewählt. Die Opposition wirft der Regierung Wahlbetrug vor und ruft zu Protesten auf.

Geburtstage:

Caspar Ett, dt. Komponist (1788-1847)

Laura Solari (eigtl. Camaur), ital.-öst. Schauspielerin (1913-1984)

Pierre Marie Veuillot, frz. Kardinal (1913-1968)

Zulfikar Ali Bhutto, pakist. Politiker (1928-1979)

Walter Mondale, US-Politiker, Vizepräsident 1977-81 (1928- )

Robert Jungbluth, öst. Theaterdirektor (1928-2009)

Juan Carlos I. von Bourbon, 1975-2014 König von Spanien (1938- )

George Tenet, ehem. US-Geheimdienstchef (1953- )

DJ BoBo (eigtl. Rene Baumann), Schweizer DJ und Popmusiker (1968- )

Uday Chopra, ind. Schauspieler (1973- )

Sebastian Martin Vilas, argent. Sänger (1983- )

Todestage:

Boleslaw IV. Kraushaar (Kedzierzawy), poln. Fürst, Herzog von Masowien (1121-1173)

Graf Alexej Orlow, russ. Admiral (1737-1808)

Johann Joseph Wenzel Graf Radetzky von Radetz, öst. Feldmarschall (1766-1858)

Adam Müller-Guttenbrunn, öst. Schriftst. (1852-1923)

Calvin Coolidge, 30. Präsident der USA (1872-1933)

Paul-Alexandre Arnoux, frz. Schriftst. (1884-1973)

Georgi Wassiljewitsch Swiridow, russ. Komp. (1915-1998)

(APA, 5.1.2018)

Share if you care.